Umfrage
Nur die hoch gebildeten Deutschen stehen zum Euro

Eine große Mehrheit der Bürger will einer Umfrage zufolge den Euro behalten. Bei genauem Hinsehen zeigt sich, dass vor allem die hoch gebildeten die Gemeinschaftswährung schätzen. Menschen mit niedriger Bildung hätten lieber, dass die D-Mark wieder kommt.
  • 12

HB BERLIN. 60 Prozent sind gegen eine Abschaffung der gemeinsamen Währung, wie der Deutschland-Trend des ARD-Morgenmagazins vom Freitag zeigt. Dagegen seien 36 Prozent für die Wiedereinführung der D-Mark.

Ein Blick auf den Schulabschluss der Befragten habe zudem gezeigt, dass sich Menschen mit niedriger Bildung fast zur Hälfte (49 Prozent) die D-Mark zurückwünschten. Menschen mit hoher Bildung seien zu 80 Prozent gegen die Abschaffung des Euro.

Bei der Sonntagsfrage zeigte der Deutschlandtrend wenig Bewegung: Auf die Frage, wem die Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme geben würden, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, antworteten 33 Prozent der Befragten, sie würden die CDU/CSU wählen. Dies ist ein Prozentpunkt mehr als beim letzten Deutschland-Trend. Die FDP blieb unverändert bei fünf Prozent. Die SPD würden 27 Prozent wählen (unverändert). Die Grünen verloren einen Punkt auf 20 Prozent. Die Linke blieb unverändert bei zehn Prozent.

Für die Umfrage befragte Infratest dimap am 7. und 8. Dezember 1000 Bundesbürger.

Kommentare zu " Umfrage: Nur die hoch gebildeten Deutschen stehen zum Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich bin gegen den EURO, als bin ich (blöd).

  • Eine ARD-Umfrage, also die ARD ist der Regierungssender.
    Aha, die Hochgebildeten also. ich denke mal eher, die Geldeliten, die prächtig am Eurozerfall verdienen.
    Die wirklich Gebildeten haben sich längst von diesem Staat abgewendet (mit Ekel übrigens)
    Hochgebildet? also dazu würde ich auch gehören. Aber ich bin für die Rückkehr zur DM
    Warum? Mit Einführung des Euro brach bei uns der binnemarkt zuusammen, die bürger hatten ja nur noch die Häfte Geld, aber die Preise sind geblieben.
    Und wohin dieser unselige Euro uns gebracht hat, sehen wir ja.
    Welche Kriminellen konnten so etwas überhaupt tun? Ein Geld für zig Staaten mit unterschiedlichen Wirtschaftsleistungen. Das sagt einem doch der normale Verstand, dass so etwas nicht gut gehen kann.
    ich kann unterschiedlich großen Kidnern doch auch nicht ein und die selbe Jeans anziehen
    Und wen hat denn das ARD-Morgenmagazin befragt?
    Die Sozialhilfe-Karriere-Mami? Die von Politik so viel Ahnung wie eine Kuh vom Tanzen?
    Mein Gott, unsere Politik muß aber viel Angst haben, dass sie so etwas in die Öffentlichkeit lancieren.

  • Wenn man die Überschrift des Artikels richtig deutet, können damit nur ca. 8 - 10 % der Deutschen gemeint sein.

    Man hätte die Überschrift dann auch anders formulieren können, WENN MAN ES DENN GEWOLLT hätte ...

    "ÜbER 90 % DER DEUTSCHEN SiND GEGEN DEN EURO"

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%