Umfrage
Rot-Grün bleibt Verlierer

Die rot-grüne Koalition liegt in der Wählergunst weiterhin deutlich hinter einem möglichen Regierungsbündnis von Union und FDP. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl hätte die derzeitige Regierung keine Chance für eine Neuauflage ihres Bündnisses.

HB BIELEFELD. Nach einer Umfrage von TNS Emnid könnten CDU/CSU und FDP zusammen mit 52 Prozent der Stimmen rechnen, während sich Rot-Grün mit insgesamt 38 Prozent begnügen müsste. Damit behaupten Union und FDP ihren gemeinsamen 14-Punkte-Vorsprung vor der derzeitigen Koalition und würden im Parlament eine klare Mehrheit stellen.

Im Einzelnen kamen CDU und CSU wie in der Vorwoche auf 45 Prozent und die FDP erneut auf 7 Prozent, während SPD und Grüne jeweils unverändert 29 beziehungsweise 9 Prozent erreichten. Um einen Punkt verbessern konnte sich dagegen mit jetzt 6 Prozent die PDS, während die rechten Parteien bei 3 Prozent verharrten. Für sonstige votierte lediglich 1 Prozent der Befragten nach noch 2 Prozent in der Vorwoche.

In den westdeutschen Bundesländern hat die Union mit 48 Prozent einen noch größeren Vorsprung vor der SPD, für die 30 Prozent plädierten. Die Grünen kämen im Westen auf 10 Prozent, die FDP auf 7 Prozent und die PDS auf 2 Prozent. Für rechte Parteien entschieden sich ebenfalls 2 Prozent der befragten Westdeutschen.

In Ostdeutschland konnte sich die PDS dagegen im Vergleich zur Vorwoche von 19 auf jetzt 22 Prozent verbessern. Stärkste Kraft würde auch in den ostdeutschen Ländern die Union mit 33 Prozent vor der SPD, die auf 26 Prozent käme. Die Grünen würden 6 Prozent erreichen, während die FDP mit 7 Prozent rechnen könnte. Für rechte Parteien entschieden sich im Osten 5 Prozent. TNS Emnid hatte vom 18. bis 25. April in West- und Ostdeutschland insgesamt 4270 Wähler befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%