Umfrage
Steuersenkung für Westdeutsche wichtiger

Der Ruf nach Steuersenkungen ist in Westdeutschland einer Umfrage zufolge deutlich lauter als im im Osten. Dabei ist der Wunsch nach weniger Abgaben bei den Beziehern mittlerer Einkommen am stärksten ausgeprägt.

HB OFFENBACH. Während in den alten Bundesländern 35 Prozent der Menschen Steuersenkungen für eine dringende Aufgabe der künftigen Bundesregierung halten, sind es in den neuen Ländern lediglich 25 Prozent.

Wie aus einer repräsentativen Umfrage des Offenbacher Meinungsforschungsinstituts Marplan hervorgeht halten 39 Prozent der Menschen mit Haushaltsnettoeinkünften von 2000 bis 2500 Euro im Monat eine Steuerreduzierung für besonders wichtig. In den Gruppen mit den geringsten und den höchsten Haushaltseinkommen (unter 1000 und mehr als 3500 Euro) waren es dagegen nur 27 und 29 Prozent. Besonders häufig verlangen Anhänger der FDP nach Steuerminderungen (45 Prozent), am unwichtigsten ist diese Frage den Sympathisanten der Linkspartei (13 Prozent).

Die Forderung nach höheren Steuern für Spitzenverdiener erhoben nach der Umfrage von Ende Juli im Osten 35 und im Westen 22 Prozent der Befragten. Besonders häufig wollten die Anhänger von SPD und Grünen (je 30 Prozent) sowie der PDS (56 Prozent) den Reichen ans Portemonnaie. Innerhalb der verschiedenen Altersgruppen spielt das Thema bei den Jüngsten die geringste Rolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%