Umfrage
Union und SPD erstmals wieder gleichauf

Zum ersten Mal seit der Bundestagswahl vor einem Jahr gibt es einer Umfrage zufolge ein Patt zwischen Union und SPD. Vor allem mit CDU und CSU sind die Wähler demnach unzufrieden. An der großen Koalition lassen junge Führungskräfte kaum ein gutes Haar.

HB BERLIN. CDU/CSU und SPD liegen nach einer neuen Umfrage erstmals seit der Bundestagswahl vor einem Jahr wieder gleichauf in der Wählergunst. Beide Regierungsparteien kämen danach auf je 30 Prozent, ergab die am Dienstag vom Nachrichtensender N24 veröffentlichte Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Emnid.

Die Union verliert damit in der Sonntagsfrage im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt, die SPD verbessert sich um einen Punkt. Die FDP kann ihren dritten Platz mit unverändert 13 Prozent der Wählerstimmen verteidigen. Die Linkspartei liegt weiter bei 11 Prozent, die Grünen kommen auf 10 Prozent (-1).

Die große Koalition erhält weiter keine guten Noten. Fast drei Viertel der jungen Führungskräfte in Deutschlands sind unzufrieden mit der Arbeit von Schwarz-Rot. Bei einer Umfrage im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft äußerten sich 71 Prozent der insgesamt 900 befragten Führungskräfte unter 40 Jahren in diesem Sinne. Nach der Erhebung des Instituts berlinpolis sehen vier Fünftel der Teilnehmer vor allem junge Erwerbstätige und künftige Generationen als Verlierer der Regierungspolitik an.

Den Angaben zufolge finden 75 Prozent der jungen Führungskräfte, dass Deutschland ein Sanierungsfall ist. Gleichzeitig stimmten aber sogar 81 Prozent der Befragten der Ansicht zu, dass die Soziale Marktwirtschaft als Wirtschaftsverfassung Deutschlands eine Zukunft hat. Der Geschäftsführer der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, Max Höfer, interpretierte dieses Ergebnis als klare Absage „sowohl an marktradikale wie an staatssozialistische Extreme“. Alarmierend sei aber, dass sich jeder Dritte Umfrageteilnehmer nach eigenen Angaben vorstellen kann, ins Ausland zu gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%