Umfrage
Wo der Fiskus wirklich nervt

Die Analyse der Steuersysteme in 183 Staaten zeigt: So schlecht steht Deutschland im internationalen Vergleich gar nicht da. Ein Unternehmen braucht im Schnitt 215 Stunden um seinen Steuerpflichten nachzukommen. Deutlich schneller geht das allerdings auf den Malediven.
  • 0

DÜSSELDORF. In welcher Sprache ist die meiste Steuerliteratur verfasst? Und wer hat das komplizierteste Steuersystem weltweit? Kaum ein Steuerkongress vergeht, ohne dass auf das deutsche Steuersystem eingedroschen wird. Doch stimmt das überhaupt?

Die Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC) wollte es genau wissen und analysierte zusammen mit der Weltbank die Steuersysteme von 183 Staaten daraufhin, wie viel Zeit ein typisches Unternehmen verwenden muss, um seinen Steuerpflichten nachzukommen.

Wichtigstes Ergebnis für alle, die Steuerformulare hassen: Meiden Sie Brasilien. Mit 2.600 Arbeitsstunden ist der Kampf mit dem - oder besser gegen den - Fiskus dort mit Abstand am zeitraubendsten. Dagegen sind die 1.080 Stunden in Bolivien oder die 941 Stunden in Vietnam schon fast ein Klacks.

Dass man auch mit wenig Steuerbürokratie einen Staat managen kann, zeigen die Vereinigten Arabischen Emirate: Hier verbringt die Wirtschaft im Schnitt nur zwölf Stunden pro Jahr damit, Lohnsteuer, Umsatzsteuer und Sozialabgaben zu ermitteln und zu zahlen. Doch das wahre Paradies sind die Malediven, wo die Steuererklärung "nur ein paar Minuten" dauert, so PwC.

Und Deutschland? Hier will doch Schwarz-Gelb gerade mit Steuervereinfachung Ernst machen. Dabei steht Deutschland mit 215 Stunden gar nicht so schlecht da: Rang 14 in der EU, weltweit Platz 84.

Wem das zu viel ist und wer trotzdem in der EU bleiben will, der kann sein Glück in Europas Bürokratie-Oase Luxemburg suchen. Wem Luxemburg zu teuer ist und wen es stattdessen nach Osteuropa, etwa nach Bulgarien zieht, der sollte dort rasch einen Steuerberater einstellen: 616 Stunden pro Jahr muss dieser dann für das Finanzamt arbeiten.

Kommentare zu " Umfrage: Wo der Fiskus wirklich nervt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%