Umfrage zur Kanzlerkandidatur
SPD-ler würden Kurt wählen

Nach dem Abgang von Matthias Platzeck als SPD-Chef gelten sein designierter Nachfolger Kurt Beck sowie die beiden SPD-Bundesminister Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel als „die“ Kandidaten für eine Kanzlerkandidatur 2009. Eine Umfrage ergab jetzt, dass die Parteimitglieder Beck derzeit klar bevorzugen würden.

HB BERLIN. Die vom Magazin „Stern“ in Auftrag gegebene Umfrage ergab, dass derzeit 54 Prozent der Sozialdemokraten Beck für den aussichtsreichsten Kandidaten halten. Gefragt worden war, mit wem die Partei die größte Chance hätte, die Bundestagswahl in drei Jahren zu gewinnen. Dem als Rivalen um die Kanzlerkandidatur gehandelten Bundesfinanzminister Peer Steinbrück trauen dies nur 16 Prozent zu. Sieben Prozent sehen in Bundesumweltminister Sigmar Gabriel das stärkste Zugpferd der SPD für die Wahl.

Bei seiner neuen Aufgabe kann sich Beck, der noch förmlich als Parteichef gewählt werden muss, auf breite Zustimmung stützen: 90 Prozent der SPD-Mitglieder seien mit der Nominierung des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten zufrieden. Nur sechs Prozent der befragten SPD-Mitglieder gaben an, es hätte einen besseren Nachfolger für Matthias Platzeck gegeben.

In der Konkurrenz zu Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel liegt Beck der Forsa-Umfrage zufolge allerdings weit zurück. Bei einer Direktwahl des Kanzlers würden sich derzeit 45 Prozent der wahlberechtigten Bundesbürger für Merkel entscheiden und nur 27 Prozent für Beck. 28 Prozent wollen keinen der beiden als Regierungschef sehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%