Umfrageergebnis: Jeder zweite Deutsche für höheren Wehretat

Umfrageergebnis
Jeder zweite Deutsche für höheren Wehretat

Unter dem Eindruck der Ukraine-Krise: Einer Umfrage zufolge wünscht sich jeder zweite Deutsche eine Erhöhung des Bundeswehr-Etats. Auch zur Wiedereinführung der Wehrpflicht wurden die Bürger befragt.
  • 4

BerlinAngesichts der Ukraine-Krise und anderer Konflikte ist jeder zweite Deutsche für eine Erhöhung des Bundeswehr-Etats. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur unterstützten 49 Prozent entsprechende Pläne der Bundesregierung, nur 36 Prozent lehnten sie ab. Deutschland liegt mit Verteidigungsausgaben von 1,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (Stand 2013) deutlich unter dem Nato-Ziel von zwei Prozent.

Die Bundesregierung will das Budget für das Militär ab 2016 aber spürbar erhöhen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will vor allem die Ausrüstung der Bundeswehr modernisieren, an der Truppenstärke aber nichts ändern.

41 Prozent der Befragten meinen allerdings, dass es auch bei der Truppenstärke Handlungsbedarf gibt. Ihnen ist die Bundeswehr mit derzeit rund 181.000 Soldaten zu klein. Nur zehn Prozent halten sie dagegen für zu groß. 29 Prozent sind mit der bisherigen Truppenstärke zufrieden.

Vor der 2010 in die Wege geleiteten Bundeswehrreform gehörten der Bundeswehr noch 250.000 Soldaten an. Jetzt liegt die Obergrenze bei 185.000.

Eine Wiedereinführung der Wehrpflicht wird von einer Mehrheit der Deutschen (52 Prozent) abgelehnt; nur 36 Prozent sind dafür. Die Wehrpflicht war 2011 ausgesetzt worden, weil die Bundesregierung damals dafür keine sicherheitspolitische Notwendigkeit mehr sah.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umfrageergebnis: Jeder zweite Deutsche für höheren Wehretat"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Margrit Steer

    Eine eigene schlagkräftige Armee ist absolut notwendig in D.

    Denn dann könnten die Amis endlich nach Hause gehen.

    Jedes Land hat eine Armee, Wenn es nicht die eigene ist, dann ist es eine fremde (Werbespruch der Bundeswehr in den 1980er Jahren)

  • Und demnächst kommt dann, dass einer Umfrage zufolge die Mehrheit der Deutschen dafür ist, in der Ukraine einzumarschieren

  • Diese Umfragen sind wirklich keine Erwähnung wert. Demnächst kommt eine mit der Untersuchungsfrage : Wollen sie Klopapier oder nur mit Hand und Wasser.
    Frage man doch mal ob man lieber Tod als rot sei? Oder ob man Deutsche verheizen sollte anstatt Ausländer. Warum haben wir nicht schon längst eine Immigrantenlegion? Oder warum mieten wir und nicht eine Legion an Soldaten für Ländereinsätze in Afghanistan, Afrika etc. China, Indien und andere Länder haben massenhaft Soldaten , die nur darauf warten besser bezahlt zu werden. Warum schicken wir unsere paar Jungs um die ganze Welt und holen sie dann körperlich und seelisch verkrüppelt zurück? Inder hätten diesen Job zum 1/4 der kosten genau so schlecht gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%