Unicef-Studie: Deutsche Kinder leben schlechter

Unicef-Studie
Deutsche Kinder leben schlechter

Was viele Eltern schon lange beklagen, hat das Uno-Kinderhilfswerks Unicef jetzt bestätigt. Eine Studie zeichnet ein ernüchterndes Bild zur Situation der Kinder in Deutschland. Die Bundesrepublik bietet seinen jüngsten Bürgern demnach nur mittelmäßige Zukunftschancen. In dem internationalen Vergleich landet Deutschland auf Rang elf. Dabei zeigt ein Nachbarland, wie es besser geht.

HB BERLIN. Bei einem Vergleich der Lebensumstände von Kindern in 21 Industrieländern rangiere die Bundesrepublik lediglich auf Rang 11 und liegt damit im Mittelfeld. „Deutschland erreicht in allen Dimensionen nur durchschnittliche Werte“, hieß es in der Unicef-Studie.

Als kinderfreundlichstes Land führten die Niederlande die Tabelle an, gefolgt von Schweden, Dänemark und Finnland. Besonders schlecht schnitten Großbritannien und die USA ab.

Für die Studie hat Unicef sechs Lebensbereiche herangezogen und verglichen. Dazu zählen die materielle Situation von Kindern, ihre Gesundheit, die Bildung und ihre Beziehungen zu Eltern und Gleichaltrigen. Die Untersuchung berücksichtigt aber auch die Lebensweise und Risiken sowie die Selbsteinschätzung von Kindern und Jugendlichen.

In einer Sonderuntersuchung für Deutschland registriert die Studie starke regionale Unterschiede. Kinder in Baden-Württemberg und Bayern haben danach günstigere Aussichten als in Bremen oder Berlin. Als Besorgnis erregend wertet die Untersuchung den Nikotin- und Alkoholmissbrauch von deutschen Kindern und Jugendlichen. Mehr als die Hälfte der deutschen Kinder und Jugendlichen beklage darüber hinaus, dass ihre Eltern kaum Zeit für eine Unterhaltung mit ihnen haben.

Seite 1:

Deutsche Kinder leben schlechter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%