Union verliert Zuspruch
Schlechte Umfragewerte für Koalition

Schwarz-Gelb verharrt zum Jahresende im Umfragetief: CDU/CSU und FDP kommen in der Wählergunst derzeit nur auf 37 Prozent. Rot-Grün hingegen liegt bei 45 Prozent.
  • 1

HB BERLIN. Nach dem Forsa-Wahltrend von "Stern" und RTL erreicht die von einer Führungskrise gebeutelte FDP zum zweiten Mal in Folge nur 3 Prozent und damit ihren schlechtesten Wert seit März 1996. Die Union fällt im Vergleich zur Vorwoche um 1 Punkt auf 34 Prozent. Die SPD klettert um 1 Punkt auf 25 Prozent, die Grünen verbessern sich ebenfalls um 1 Punkt auf 20 Prozent.

Auf die Linke entfallen wie in der Vorwoche 11 Prozent. Für andere Parteien würden 7 Prozent der Wähler stimmen, wenn jetzt Bundestagswahl wäre (-1). Die Oppositionsparteien SPD, Grüne und Linke kommen zusammen auf 56 Prozent. Sie haben damit einen Vorsprung von 19 Prozentpunkten vor dem schwarz-gelben Regierungslager, das 37 Prozent auf sich vereinigt. Rot-Grün hätte mit zusammen 45 Prozent jedoch keine eigene Mehrheit.

Für den Wahltrend befragte das Meinungsforschungsinstitut Forsa 2004 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 20. bis 23. Dezember.

Kommentare zu " Union verliert Zuspruch: Schlechte Umfragewerte für Koalition"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ inden letzten Jahrzehnten gab es nur ein intresse dieser Lumpeneliten, wie mache ich mir den Staat Mundgerecht zur beute wie melke ich die Steuerzahler und Arbeitnehmer ab. Fest an ihrer Seite der DGb im Schlepptau dann Die Sklavenhalterfirmen und ihre Steigbügelhalter aller Clehment und Konsorten. Nun seht und geniesst euren Scherbenhaufen. ich hoffe und Wünsche mir das ihr den letzten fetzen Fleisch den Steuerzahler mit rauer Zunge von den Knochen Raspelt. Denn Michel braucht noch eine weile bis er das ganze Ausmass der Abzocke begreift. Was natürlich passt sind die Fachkräfte die die Tür einfach nur leise zumachten und gegangen sind, sowie die Nichtwähler, also auf ihr Fischers, Schäubles, Schwesterwelles es ist noch luft im System die muss erst noch raus sonst kann sich die Dunkelheit der Armut ausbreiten.Schreibt bücher so der Titel Der deutsche Michel in der Leegebatterie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%