Unnötige Regulierungen belasten Konjunktur
Finanzminister starten Deregulierungs-Initiative

Die Finanzminister Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens werden in der Europäischen Union eine gemeinsame Deregulierungsinitiative starten.

HB DÜSSELDORF. Das kündigen Hans Eichel, Nicolas Sarkozy und Gordon Brown in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt an. "Wir werden gemeinsam darauf hinwirken, dass jede neue vorgeschlagene Regelung einer Kosten-Nutzen-Analyse und einer Abschätzung der Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit unterworfen wird", schreiben die Autoren

.

Unnötige Regulierungen sind nach Einschätzung der drei Minister mitverantwortlich für die Wachstumsschwäche der europäischen Wirtschaft. Um die Konjunktur zu stärken, wollen sie auch "konkrete Empfehlungen für die Förderung von Forschung und Entwicklung sowie für praxisbezogene Innovationen in Europa erarbeiten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%