Unterstützung für neue Länder läuft bis 2006
Regierung verlängert Investitionszulage Ost

Die Bundesregierung wird Investitionen in den ostdeutschen Ländern noch bis 2006 unterstützen. Investoren können demnach mit einem Zuschuss von bis zu 25 Prozent rechnen.

HB BERLIN. Die Investitionszulage für Vorhaben in den neuen Bundesländern, die 2004 auslaufen sollte, wird bis 2006 verlängert. Das sei in der Bundesregierung vereinbart worden, sagte der für den Aufbau Ost zuständige Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) der «Bild am Sonntag». «Damit können Investitionen zum Beispiel für die Errichtung einer Fabrik im Osten weiterhin mit 25 Prozent bezuschusst werden», erklärte der Minister. Derzeit stehen Schätzungen zufolge rund zwei Milliarden Euro pro Jahr als Zulage zur Verfügung. Diese sollte im Rahmen der Sparmaßnahmen des Bundes reduziert werden, wie ursprüngliche Pläne vorsahen. Kritiker hielten dem jedoch entgegen, dass es sich hierbei um Wirtschaftsförderung für dringend benötigte private Investitionen in den neuen Bundesländern handele.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%