USA-Besuch
Merkel bekommt viel Lob für Kongress-Rede

Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommt aus Deutschland viel Lob für ihren historischen Auftritt vor dem US-Kongress. Sogar die Opposition zollt der Regierungschefin Anerkennung.
  • 0

HB BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für ihre Rede vor dem US-Kongress auch Lob von der Opposition erhalten. Die Regierungschefin habe „ihre Chance genutzt“, sagte SPD-Fraktions-Vize Gernot Erler am Mittwoch im Sender RBB. Sie habe glaubwürdig und authentisch über ihre eigene „Erfahrung der Unfreiheit“ in der DDR gesprochen.

Nach Ansicht des früheren deutschen Botschafters in Washington, Wolfgang Ischinger, hat die Kanzlerin „genau den richtigen Ton“ getroffen. Er warnte aber davor, die Wirkung von Merkels Forderungen etwa zum Klimaschutz zu überschätzen. Diejenigen in den USA, die davon nichts hielten, würden sich von ihrer Linie nicht abbringen lassen, sagte er im Deutschlandradio Kultur. Ischinger kritisierte, dass Merkel bei der Rede zu wenig als Europäerin aufgetreten sei. Das sei „viel Deutschland“ gewesen.

Nach Auffassung der Linkspartei hat Merkel die Chance verpasst, sich für eine friedlichere Welt einzusetzen. So habe sie keine Worte gefunden, um Israel zu einem Siedlungsstopp in den besetzten Gebieten aufzufordern, sagte der Linke-Außenpolitiker Wolfgang Gehrcke.

Kommentare zu " USA-Besuch: Merkel bekommt viel Lob für Kongress-Rede"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%