Generalbundesanwalt Iran plant Anschläge in Deutschland

Deutsche Sicherheitsbehörden schlagen Alarm: Ein US-Angriff auf den Iran könnte drastische Konsequenzen für Deutschland haben. Laut Bundesanwaltschaft soll Teheran Anschläge auf amerikanische Einrichtungen geplant haben.
Update: 01.12.2011 - 13:46 Uhr 49 Kommentare

Iran soll Anschlag in Deutschland planen

KarlsruheDie deutschen Sicherheitsbehörden verdächtigen den Iran, für den Fall eines US-Angriffs Anschläge auf amerikanische Militärflugplätze in Deutschland zu planen. Generalbundesanwalt Harald Range bestätigte am Donnerstag in Karlsruhe ein entsprechendes Ermittlungsverfahren. Eine unmittelbare Gefahr bestehe allerdings nicht, sagte der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke.

Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, der Iran wolle mit den Anschlägen Nachschub und Logistik der Amerikaner lahmlegen. Die Bundesanwaltschaft ermittle in diesem Zusammenhang wegen des Verdachtes der Agententätigkeit zu Sabotagezwecken gegen einen deutschen Geschäftsmann, der konspirativen Kontakt mit der iranischen Botschaft in Berlin gepflegt haben solle. Am 2. November sei dazu eine Hausdurchsuchung angeordnet worden.

„Dazu kann ich bestätigen, dass wir ein Verfahren führen, und dass wir dort auch operative Maßnahmen beantragt haben und beabsichtigen auch durchzuführen“, sagte Range. Details nannte er nicht.

Die USA betreiben in Ramstein in der Pfalz einen ihrer größten Militärstützpunkte weltweit, über den wesentliche Teile des Nachschubs und der Logistik für die Kriege in Afghanistan und im Irak abgewickelt werden. In einem großen Lazarett im nahegelegenen Landstuhl werden verwundete Soldaten aus den Einsatzgebieten versorgt. Beide Einrichtungen sind schwer gesichert.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft hält es für ein realistisches Szenario, dass der Iran Anschläge in Deutschland nicht nur plant, sondern auch ausführen lässt. „Selbstverständlich ist denkbar, dass religiöse Eiferer oder die iranische Staatsführung selbst derartige Anschläge veranlassen oder durchführen wollen“, sagte Verbandschef Rainer Wendt Handelsblatt Online. Daher müssten die deutschen Sicherheitsbehörden „alle denkbaren Szenarien erwägen und alle verfügbaren Kräfte einsetzen, um mögliche Vorbereitungen terroristischer Anschläge auf deutschem Boden zu verhindern“.

Wie Wendt sagte, zeigt sich mit den möglichen Anschlagsplanungen des Iran, dass die Arbeit von Geheimdiensten „eben nichts Anrüchiges“ sei. Sie sei vielmehr ein notwendiger Bestandteil einer wehrhaften Demokratie. „Denn selbstverständlich benötigt man zur realistischen Einschätzung des Bedrohungspotentials die Erkenntnisse verschiedener Dienste und die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern und Freunden“, sagte der Polizeigewerkschafter.

Israel hält sich Angriff auf den Iran offen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Verdacht des Generalbundesanwalts - Iran plant Anschläge in Deutschland

49 Kommentare zu "Verdacht des Generalbundesanwalts: Iran plant Anschläge in Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Zu…
    .
    01.12.2011, 14:18 Uhr
    Anonymer Benutzer: Anwar
    Keine Atomwaffen in der Hand dieser islamistischen Menschenfeinde!
    ===================================================
    Da kann ich IHNEN nur gratulieren,
    kurz und gut auf den realistischen Punkt gebracht!
    .
    Ich sehe es genauso!

  • @Gast
    Immer dieses Schwarz-Weiss Denken. Gut (wir), böse (die anderen). Ein bisschen Selbskritik würde dem Westen gut tun. Wohlstand- ja, aber nicht durch Ausbeutung und Ausplünderung. Der eigentliche Grund für den Einmarsch in den fremden Ländern ist nicht wegen Demokratie, sondern Zugang zum Rohstoff. Nach Ihren Kriterien, China ist tausendmal böser als Iran!!Konsequenz: keine.

  • Etwas vorschnell, Herr Elof, auch wenn Sie sich das herbei wünschen, denn es hat sich durch Untersuchungen ergeben: nichts ist beweisbar, daß solche Anschläge geplant sind.

    Träumen Sie weiter, und: Israel ist nicht in Gefahr, wenn Ihresgleichen das auch immer heraufbeschwören möchte.Vielmehr empört sich die eigene Bevölkerung über den eigenen Regierungsstil und separiert sich von der orthodoxen Denke..

  • @Wohlstandskind

    Zitat:"Verfassung ist ne schöne Sache."

    Wir haben seit 1949 in D. keine Verfassung, sondern nur ein Grundgesetz (siehe dazu Art. 146 GG).

    Zitat:"Und das ist auch gut so !!"

    Warum? Verstehe ich nicht?

    Das wir laut GG eine reine Verteidigungsarmee unserer Landesgrenze haben, hängt mit dem WW2 zusammen und ist für mich verständlich, obwohl nun kein Mensch der Erde mehr vor uns Angst haben muss, denn auch die Mehrheit der Menschen in D. will in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben (siehe z.B. Diskussionen zu den Äußerungen von Köhler!), wie sicherlich jedes andere Volk auf der Erde!
    Wer braucht schon Kriege und zu was?
    Wir sicherlich nicht!
    Wozu sind Kriege da?
    Denk mal drüber nach.









  • @Margrit. Es war schon immer so, dass, wenn die Politik versagt hat, ein anderes Land für das versagen verantwortlich gemacht wurde. Direkt oder indirekt. Merke, kein/e Politiker/in sucht für das eigene Versagen die Schuld bei sich.

  • Das mit dem Naziterror schrieb ich gestern schon mal.
    Wie auf Knopfdruck ist der erschienen und wird nun täglich in der Presse und auf allen Medien serviert und jeden Tag kommt etwas Neues ans Tageslicht.
    Offenkundi ist nun jeder Mord der letzten 15 Jahr ein Nazimord
    Mehr als seltsam.
    Gestern wurden angeblich zwei Türken von Deutschen verprügelt in Dortmund, der Bürgermeister war sehr traurig, denn Dortmudn sei doch eine bunte Stadt, das blöde Gewäch kennen wir doch vom Türken-Wulff, für den gibt es ja auch kein Deutschland mehr sondern nur eine bunte Republik. Komnisch, so eine Meldung hat es zuvor noch nie gegeben, denn es war bisher immer anders herum.
    Wer prügelt denn deutsche Mitschüler auf Schulhöfen zusammen?
    Aber das Nazigeschrei lenkt den dummen Deutschen so schön ab von der wirklichen Gefahr und die kommt von Merkel und dem kriegsgeilen kleinen Napoleon aus Paris
    Aber ganz sicher nicht vom Iran.
    Im übrigen dürfte ein Krieg mit Iran hochgefährlich werden, denn Chna und auch Russland stehen auf Seiten des Irans

  • Das sehe ich genau so.
    Es wird nur leider nicht so kommen, wie ich diese Merkel einschätze.
    So irgendwie scheint mir, ist eine Kriegsgeilheit ausgebrochen.

  • Ja,ja ... Mein freund der Baum , im Iran wird Naturschutz wirklich ernst genommen !!!

  • @Peter. Haben wir ein Problem mit dem Iran? Ich kann kein solches erkennen. Wenn andere einschl. Israels damit ein haben so ist das deren Angelegenheit.Wir hatten immer gute Beziehungen zum Iran und daran sollte sich auch nichts ändern.
    Wenn es mit dem jetzigen Iran ein Problem gibt, dann sollen die das lösen die es geschaffen haben. Das Problem hat Frankreich geschaffen in dem es dem Ajatollah Khomeini nicht nur Asyl gewährte sondern ihm auch frei Hand bei seiner Agitation gegen den Shah liess.
    Es gibt offenbar starke Interessen im Westen die nach dem Wegfall des Kommunismus ein neues Feindbild aufbauen wollen. Diese Gruppen wollen offenbar dass die Islamisten die Macht übernehmen. GB und F haben das in Libyen m.E. nachhaltig unter Beweis gestellt, denn jetzt kommen diese Leute die wir eigentlich unter allen Umständen verhindern sollten an die Macht. Da muß sich Deutschland ohne wenn und aber raus halten.

  • Die Amis werden den Iran nicht angreifen. Wenn sie es dennoch tun würden, so würden diese nur eins erreichen, nämlich das Regime stärken.
    Am Beispiel Afghanistans und des Iraks kann doch jeder sehen, dass die Amis zwar in der Lage sind einen Krieg vom Zaun zu brechen, aber dann brauchen sie dringen die Hilfe Dritter, denn gewinnen können die keinen Krieg mehr seit Korea.
    Mein Fazit: Wer die USA zum Freund hat der braucht wirklich keine Feinde mehr!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%