Deutschland
Verdächtiges Gepäck löst in Berlin Alarm aus

Ein Terminal des Flughafens Schönefeld ist wegen eines für Israel bestimmten Koffers geräumt worden. Das Gepäckstück wirkte beim Sicherheitscheck verdächtig.

HB BERLIN. Eine Stunde lang hoben am Flughafen Berlin-Schönefeld am Sonntagmittag weder Flugzeuge ab, noch landeten welche. Eine Reisende hatte für ihren Flug mit der israelischen Fluglinie El Al ein verdächtiges Gepäckstück aufgegeben. Der Betrieb am Flughafen kam zum Erliegen. Ein Sprecher der El Al in Jerusalem bestätigte, dass der Koffer einer Passagierin beim Sicherheitscheck als verdächtig eingestuft worden sei. Bei einer genaueren Kontrolle sei aber nichts gefunden worden.

Ein Sprecher des Bundesgrenzschutzes sagte, der Terminal in Berlin-Schönefeld sei aus Sicherheitsgründen geräumt worden. Was die Sicherheitskräfte alarmiert hatte, konnte er aber nicht sagen. Ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung in Langen erklärte, es habe sich um eine "normale intensivere" Kontrolle der Maschine gehandelt.

Die Boeing 737 sollte planmäßig um 11 Uhr von Berlin nach Tel Aviv starten. Der Abflug verzögerte sich um mehr als zwei Stunden. Die Abfertigung anderer Flugzeuge wurde ebenfalls für etwa eine Stunde unterbrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%