Verdi-Chef Bsirske fährt gefährlichen Kurs
Sir Frank Drake

Verdi-Vorsitzender Frank Bsirske hat einen der größten Streiks im öffentlichen Dienst losgetreten. Er fährt einen gefährlichen Kurs – mit ungewissem Ausgang. Er wäre nicht der erste Gewerkschaftschef, der erleben muss, wie aus einem edlen Freibeuter ein übler Räuber wird. Ein Handelsblatt-Porträt.

GÖTTINGEN/BERLIN. Das Piratenhandwerk kann man so oder so sehen. Da gab es einst finstere Räuber wie Edward Teach alias „Blackbeard“, die sich nahmen, was sie wollten. Da gab es edle Freibeuter wie Sir Francis Drake, die im Namen ihrer Königin nahmen, was sie wollten. Und da gab es das tollpatschige Duo „Blutsvente“ und „Messerjocke“, die sich zu Wüterichen aufplusterten und denen Pippi Langstrumpf dennoch schwer zusetzte.

Frank Bsirske schaut gegen Mitternacht gerne Piratenfilme, hat er mal verraten. Weil er nun beschlossen hat, selbst den Piraten zu mimen, steht der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi in der Göttinger Stadthalle auf dem Podium. Statt Säbel und Lederweste trägt Bsirske den braunen Cordanzug, der ist ihm Markenzeichen und Kampfmontur zugleich. „Im Leben nicht!“ wettert der Anführer vor seinen Truppen. Länger arbeiten? „Im Leben nicht!“ Mehr Stellen abbauen im öffentlichen Dienst? „Im Leben nicht!“

1 270 Menschen passen in die Halle, sie ist übervoll. Mit Trillerpfeifen und Rasseln macht Bsirskes Besatzung, die Verdi-Streikenden aus Göttingen und Umgebung, einen solchen Lärm, dass es in den Ohren pfeift. Ihr Kapitän hinter seinem Steuerrad, den Mikrofonen am Stehpult, lächelt zufrieden. Knapp 2 000 Wütende stehen vor ihm in Göttingen, hinter ihm stehen 30 000 Streikende in neun Bundesländern – ein Moment der Macht für den Gewerkschaftschef.

Sie kann ihn gewinnen lassen, sie kann ihm aber auch zerrinnen, die Macht. Viel, sehr viel hängt für Frank Bsirske davon ab, wie er am Ende des Ausstands dasteht: ob als Räuber, Freibeuter oder Tollpatsch. Kommenden Montag trifft Bsirske die Arbeitgeber – zur nächsten Verhandlungsrunde.

Seite 1:

Sir Frank Drake

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%