Verfassungschutzbericht
NPD erhöht Mitgliederzahl

Die NPD verzeichnet laut Verfassungschutzbericht wieder verstärkten Zulauf. Die rechtextremistische Partei habe die Zahl ihrer Mitglieder im vergangenen Jahr um 300 auf 5300 erhöhen können.

HB BERLIN. Die 2003 einem Verbot entgangene NPD öffnet sich zunehmend Neonazis, sagte Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) am Dienstag bei der Vorlage des Verfassungsschutzberichtes 2004. Führende Neonazis hätten sich organisatorisch in die Partei einbinden lassen.

Zudem habe die NPD durch ihren Einzug in den sächsischen Landtag innerhalb des Rechtsextremismus an Bedeutung gewonnen, so Schily. Die Zahl der NPD-Mitglieder stieg um 300 auf 5300. Mit ihrem Konzept einer „deutschen Volksfront„ sei die NPD zum Mittelpunkt für die Einigungsbemühungen im rechtsextremistischen Lager geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%