Verhalten könnte sich kontraproduktiv auswirken
DGB warnt Autobauer vor „konzentriertem Tarifdruck“

Die Gewerkschaften warnen derzeit angesichts des massiven Drucks vieler Autobauer auf ihre Beschäftigten davo, den Bogen mit den derzeit geforderten Tarifzugeständnissen zu überspannen.

HB PARIS. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) vermutet inzwischen hinter den auf dem Pariser Autosalon von mehreren Herstellern erneut gestellten Forderungen nach drastischen Lohnsenkungen ein abgestimmtes Verhalten. „Ganz offensichtlich nutzen die Autohersteller vor dem Hintergrund anhaltend hoher Arbeitslosigkeit die Situation, um Einschnitte ins Tarifgefüge zu realisieren“, sagte DGB-Tarifexperte Reinhard Dombre am Freitag. „Allerdings sollten sie sich darüber im Klaren sein, dass sich ein solches Verhalten kontraproduktiv auswirken kann. Offensichtlich handelt es sich um eine konzertierte Aktion der Arbeitgeber, in der Mercedes den Vorreiter gespielt hat und Volkswagen nun die weiteren Etappenziele markiert“, fügte er hinzu.

Dem hielt der Arbeitgeberverband Gesamtmetall entgegen, die deutschen Hersteller von Autos für den Massenmarkt - allen voran Volkswagen als Europas Marktführer - seien zu deutlichen Kostenreduzierungen gezwungen. „Der weltweite Standortwettbewerb kann nur zu Gunsten der deutschen Hersteller ausgehen, wenn sie zu konkurrenzfähigen Kosten produzieren.“ Dabei liege es eben nahe, dass es bei ähnlichen Problemen der Konzerne auch zu ähnlichen Ergebnissen komme. Am Ende würden sich die Abschlüsse aber unterscheiden, weil sie sich an den betrieblichen Bedürfnissen orientierten, sagte ein Gesamtmetall-Sprecher.

BMW lehnt Sparprogramme ab

Ungeahnte Unterstützung erhalten die Gewerkschaften nun ausgerechnet vom Autobauer BMW, der umfangreiche, öffentlich angekündigte Sparprogramme ablehnt und stattdessen auf eine kontinuierliche Steigerung seiner Effizienz setzt. „Ein Sparprogramm richtet auch viele Schäden an. Solche Sparschäden wollen wir nicht“, sagte Finanzchef Stefan Krause einer Zeitung. Die Werke des Münchener Herstellers so genannter Premiumfahrzeuge, der auch in diesem Jahr auf ein Rekordergebnis zusteuert, sind dank guter Nachfrage ausgelastet.

Seite 1:

DGB warnt Autobauer vor „konzentriertem Tarifdruck“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%