„Verhöhnung des Rechtsstaats“
Kriminalbeamte entsetzt über Knast-Kochshow bei RTL

In dem RTL-Format „Henssler hinter Gittern“ bringt der Promi-Koch Häftlingen eines Bremer Gefängnisses das Kochen bei – darunter einem der Haupttäter eines Verbrechens mit sieben Toten. Kriminalbeamte sind empört.
  • 3

BerlinDer Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) hat mit scharfer Kritik darauf reagiert, dass der Kölner Privatsender RTL einem verurteilten Mörder im TV eine Bühne bietet. Am Montag hatte RTL die erste Folge des Vierteilers „Henssler hinter Gittern“ gezeigt, in der der 41-jährige TV-Koch mit Strafgefangenen in der Bremer Justizvollzugsanstalt Essen zubereitet, darunter einer der Haupttäter eines Verbrechens in einem Restaurant in Sittensen (Niedersachsen) vom Februar 2007, bei der sieben Menschen getötet worden waren.

Der stellvertretende BDK-Bundesvorsitzende Ulf Küch, sagte dazu Handelsblatt Online: „Hier werden wir, der Rechtsstaat und die Opfer verhöhnt.“ Bei der Sendung sei etwas herausgekommen, was erfahrenen Kriminalisten das Blut gefrieren lasse. Das Format sei „instinktlos, dumm und ohne jedwede Achtsamkeit vor den Opfern dieses Straftäters“, fügte der Verbandsvize hinzu.

Er sei ja mittlerweile nicht mehr wirklich überrascht, wenn man insbesondere bei den privaten Sendern „diverse geistige Entgleisungen oder intellektuelle Tiefflüge“ feststelle, sagte Küch weiter. „Aber es zeigt auch eine ganz gefährliche Folge dieser „Ballaballa-Programme“: Der damit angesprochene Zuschauer ist in der Regel intellektuell kaum in der Lage zu differenzieren.“ Nicht zuletzt täten ihm die „armen Kerle“ dann noch leid.

Scharfe Kritik äußerte Küch auch an der bremischen Justizverwaltung, „die diesen Unsinn auch noch dadurch fördert, dass sie ,Trash-Sender' in die Justizvollzugsanstalt Bremen“ lasse. „Und, liebe Community und jetzt wieder aufschreiende ,Resozalisierungsgutmenschen', das hat mit Resozialisierung wirklich nichts mehr zu tun.“

Ähnlich hatte sich bereits das Landeskriminalamt (LKA) Hannover geäußert. „Resozialisierung ist bewiesenermaßen der richtige Weg für inhaftierte Straftäter“, sagte LKA-Präsident Uwe Kolmey. „Aber Resozialisierung auf diesem Wege über Massenmedien?“ Das LKA distanziere sich von dieser Form der öffentlichen Darstellung eines verurteilten Straftäters.

Seite 1:

Kriminalbeamte entsetzt über Knast-Kochshow bei RTL

Seite 2:

RTL wehrt sich - Henssler: Wollte „den Jungs“ Perspektive aufzeigen

Kommentare zu " „Verhöhnung des Rechtsstaats“: Kriminalbeamte entsetzt über Knast-Kochshow bei RTL"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ... und in Köln bei Rtl reibt man sich die Hände dank so viel kostenloser Publicity.

  • Unsere Gefängnisse sind doch eh Wellnessoasen. Da kommts auf einen Showkoch nicht mehr an.


  • ℬ𝓊𝓃𝒹ℯ𝓈𝓇ℯ𝓅𝓊𝒷𝓁𝒾𝓀 ℰ𝓂𝓅ℴℯ𝓇𝓉𝒽𝓁𝒶𝓃𝒹!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%