Verjüngung
Stühlerücken im Berliner Senat

In der Berliner Landesregierung gibt es einen Wechsel: Sozialsenatorin Heidi LKnake-Werner tritt in Oktober aus Altersgründen ab. Nachfolgerin wird die Chefin der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus, die 20 Jahre jüngere Carola Bluhm.

HB BERLIN. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) dankte der 66-jährigen Senatorin für "engagierte Arbeit". Die Opposition wertete den Rücktritt als Ermüdungserscheinung: "Rot-Rot ist ausgezehrt", erklärte CDU - Landeschef Frank Henkel. type="person" value="Henkel, Frank" />

Knake-Werner sagte zu ihrem Entschluss, das Amt am 15. Oktober abzugeben: "Ich halte die Rente mit 67 für die größte Dummheit." Schon Anfang des Jahres sei ihr klar gewesen, dass sie in diesem Jahr aufhören wolle. "Es ist meine Entscheidung, und ich plane schon seit langer Zeit, dass ich dieses Jahr aufhören will." Mitte Oktober seien die Aufregungen des Wahljahres durchgestanden, deshalb sei der Termin ein guter Zeitpunkt. Zudem sehe sie durch den vom Senat kürzlich beschlossenen Doppelhaushalt 2010/2011 die Arbeit ihres Ressorts für die Zeit nach dem Rücktritt gesichert.

Wowereit sagte, Knake-Werner sei immer eine Politikerin mit einem starken sozialen Engagement gewesen. Linken-Landeschef Lederer sagte über Bluhm, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik seien seit langem ihre Arbeitsfelder. Die Soziologin Bluhm sitzt seit 1991 im Abgeordnetenhaus und führte von 1995 bis 2001 sowie seit 2006 die Fraktion. Knake-Werner war 2002 aus der Bundespolitik in den Senat gewechselt und hatte in ihrer Amtszeit die Hartz-IV-Reform umzusetzen, die ihre eigene Partei ablehnt.

Die Nachfolge Bluhms an der Fraktionsspitze soll in den nächsten Wochen entschieden werden, sagte Lederer. Zu den möglichen Nachfolgern zählt Udo Wolf, der Bruder des Wirtschaftssenators Harald Wolf (Linke). "Wenn ich gefragt werde, stehe ich zur Verfügung", sagte Udo Wolf der dpa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%