Versicherer warnen vor Defizit in Rentenkasse: Müntefering gegen Erhöhung der Rentenbeiträge

Versicherer warnen vor Defizit in Rentenkasse
Müntefering gegen Erhöhung der Rentenbeiträge

Mit ihm werde es keine Erhöhung der Beiträge zur Rentenversicherung geben, sagte SPD-Chef Müntefering in einem Interview. Bis 2008 soll sich am Beitragssatz nichts ändern.

HB BERLIN. Der Vorsitzende der SPD, Franz Müntefering, hat höhere Beiträge zur Rentenversicherung ausgeschlossen. Mit ihm werde es keine Erhöhung geben, sagte Müntefering der Zeitung «Welt am Sonntag». Sollte es wider Erwarten zu einem finanziellen Engpass kommen, dann müsse der Bund der Rentenkasse aushelfen, meinte Müntefering.

Die Bundesregierung will die Beitragssätze bis 2008 bei 19,5 Prozent belassen. Der Verband Deutscher Rentenversicherungsträger warnte dagegen, die Kasse benötige schon 2006 zusätzliches Geld. Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) erklärte, die Rentenkasse könnte in der zweiten Jahreshälfte 2005 bereits ein Defizit aufweisen. Rentenzahlungen sei dann nur noch mit Zuschüssen des Bundes gewährleistet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%