Versicherte kehren BKK nach Beitragserhöhungen den Rücken
Betriebskrankenkassen verlieren Mitglieder

Viele Betriebskrankenkassen mussten jüngst ihre Beiträge erhöhen. Einem Bericht zufolge verzeichnen die Kassen nun eine Kündigungswelle ihrer Mitglieder.

HB BERLIN. Die Zahl der Versicherten bei den Betriebskrankenkassen (BKK) ist einem Bericht zufolge gesunken. Einige große Kassen verzeichnen mehr «Rückkehrer» als Abwanderer, berichtete die «Bild am Sonntag» (BamS).

Allein die Techniker Krankenkasse (TK) habe in den ersten vier Monaten 26.800 Mitglieder bei den BKKs abgeworben. Gleichzeitig wechselten nur 2800 TK-Mitglieder in eine BKK. Im Vorjahreszeitraum hatte die TK dem Bericht zufolge noch 11.000 Versicherte an eine BKK verloren. Ähnliche Tendenzen lassen sich der «BamS» zufolge bei der Gmünder Ersatzkasse beobachten.

Grund für die Rückkehrer-Welle seien vor allem gestiegene BKK-Beiträge: «Viele günstige BKKs mussten in den vergangenen Monaten ihre Beiträge anheben», sagte Thomas Isenberg, Gesundheitsexperte beim Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Auch vermissten die Versicherten oft die räumliche Nähe zu einer BKK-Geschäftsstelle. «Viele sind enttäuscht, weil sie wochen- oder monatelang auf ihre Versichertenkarte warten mussten oder im Leistungsfall nur schwer jemanden erreichen konnten», sagte eine TK-Sprecherin der «BamS».

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%