Vor den Europawahlen: AfD steigt in der Wählergunst

Vor den Europawahlen
AfD steigt in der Wählergunst

Im Mai wählt Europa – und die Alternative für Deutschland kann vorher in der Wählergunst zulegen, zeigt der Sonntagstrend. SPD und Grüne büßen hingegen ein.
  • 3

BerlinKurz vor der Europawahl steigt die Partei Alternative für Deutschland (AfD) in der Wählergunst und erreicht mit sechs Prozent den bislang höchsten Wert. Im aktuellen Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die Zeitung „Bild am Sonntag“ legte die AfD damit im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt zu.

Unverändert bei 41 Prozent liegt die Union. Einen Prozentpunkt abgeben müssen SPD (jetzt 24 Prozent) und Grüne (zehn Prozent). Für die Linke wollen bei der Wahl am 25. Mai unverändert wie in der Vorwoche zehn Prozent ihre Stimme abgeben, auch die FDP bekommt unverändert drei Prozent der Stimmen. Auf Sonstige entfallen sechs Prozent (plus ein Prozent). Emnid befragte vom 27. März bis zum 2. April 2271 Wahlberechtigte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vor den Europawahlen: AfD steigt in der Wählergunst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die AfD ist in vergleichbarer Situation wie der Front National noch zu Zeiten des M. le Pen. Beide werden/wurden von den etablierten Parteien in die rechte Ecke gedrückt, und es ist/war anrüchig, sich mit deren Programm zu identifizieren. Also wurde bei den Umfragen gelogen. Und oh Wunder, am Wahltag ist/war der Prozentanteil auf einmal doppelt so hoch. In der Wahlkabine ist glücklicherweise jeder allein! Nur weiter so!

  • Das ist falsch. Wa veröffentlicht wird ist der Erwartungswert. Wenn der sich um 1% erhöht, ist man im Schnitt auch einen Prozentpunkt besser. Die Standardabweichung wirkt genauo nach oben. Es könnten auch 7,5% sein.

  • Der Titel ist unseriös, da der statistische Fehler bei solchen Umfragen größer ist, als die hier berichteten 1 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%