Vor neuer Verhandlung
Schröder will im TV-Duell-Streit nachgeben

Neue Wende im Streit um das geplante TV-Duell zum Bundestagswahlkampf: Bundeskanzler Schröder will sich angesichts der kompromisslosen Haltung von Unionskanzlerkandidatin Angela Merkel nun anscheinend doch mit nur einem Auftritt zufrieden geben.

HB BERLIN. "Wenn Frau Merkel weder Zeit noch Mut hat, an zwei Fernseh-Duellen teilzunehmen, dann wird es eben nur eines geben", sagte Regierungssprecher Bela Anda der Nachrichtenagentur Reuters. Der Kanzler selbst sei gerne bereit gewesen, dem Wunsch der Fernsehsender nach zwei solchen TV-Rededuellen zu folgen.

Am Nachmittag wollen sich Vertreter beider Seiten in Berlin treffen, um die Modalitäten des gemeinsamen Fernsehauftritts von Schröder und Merkel zu klären. Die Unionsspitze hatte ein zweites Duell mit Schröder mit dem Hinweis auf Zeitmangel von Frau Merkel abgelehnt.

CDU-Generalsekretär Volker Kauder sagte dem ZDF: "Das ist alles ein Zeitproblem." Merkel habe in allen Bundesländern Wahlkampfauftritte zu absolvieren und sei auch in anderen TV-Formaten als einem direkten Rededuell mit dem Kanzler präsent.

Ein Duell reiche zudem aus, um die politischen Positionen deutlich zu machen. Mehrere Unionspolitiker hatten unterdessen Merkel zu zwei Aufritten statt einem mit Bundeskanzler Schröder aufgefordert.

Bei TV-Duellen von Spitzenkandidaten hat die anschließende Berichterstattung laut einer Studie einen weit größeren Einfluss auf den Ausgang von Wahlen als das Rededuell selber. Zu diesem Ergebnis kommt ein gemeinsames Forschungsprojekt des Allensbach-Instituts und der Universitäten Dresden und Mainz, das in Berlin vorgestellt wurde.

2002 habe man nach dem ersten Duell zwischen Schröder und Stoiber die selben Menschen sowohl kurz nach der Sendung als auch wenige Tage später gefragt, welcher Politiker gewonnen habe, erklärte der Kommunikationswissenschaftler Wolfgang Donsbach von der TU Dresden. Dabei hätten 35 Prozent innerhalb weniger Tage ihre Meinung geändert - vor allem zu Ungunsten von Stoiber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%