Vorgaben des Bundesbeim Maut-Test übererfüllt
Die Maut-Uhr tickt nun richtig

„Sie scheinen diesmal ja ihre Hausaufgaben gemacht zu haben.“ Wolfgang Anwander, geschäftsführender Spediteur aus Bayern, ist voll des Lobes über den gerade absolvierten Maut-Test der Betreibergesellschaft Toll Collect.

HB KÖLN/SIMMERN. Er hat daran mit seinen Lkw teilgenommen. „Stellen Sie sich vor: eine Erfolgsquote von 99,6 Prozent“, freut sich der mittelständische Baustoff-Transporteur der AIT Thansau GmbH aus Rohrdorf bei Rosenheim. „Damit ist die Vorgabe des Bundes von 95 Prozent für das erste Jahr der Lkw-Gebühr (2005) klar übererfüllt.“

Nun funktionieren sie also: die aufs Armaturenbrett aufmontierten Mauterfassungsgeräte OBUs (On Board Units). Davon durften sich am Mittwoch am Rhein auch Medienvertreter - wie tags zuvor etwa 30 Chefs von Speditionsfirmen - ein Bild machen. Jedoch nicht vom Truck aus, sondern aus einem Bus, der unter echten Maut-Bedingungen Satellitensignale empfing und an die Rechenzentrale weiterleitete. Sein Weg: von Köln über Koblenz nach Simmern in den Hunsrück, wo die OBUs unter hohen Sicherheitsvorkehrungen programmiert werden. Aus der Hand gerissen werden sie Toll Collect aber noch nicht gerade.

Seite 1:

Die Maut-Uhr tickt nun richtig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%