Während Wahlkampfrede zusammengebrochen
Müntefering bleibt über Nacht in Klinik

Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering ist am Mittwoch bei einer Wahlkampfkundgebung im saarländischen Homburg zusammengebrochen. Er befand sich nach Parteiangaben am Abend auf dem Weg der Besserung, sollte aber zunächst im Krankenhaus bleiben.

HB BERLIN. "Es geht ihm gut. Er bleibt aber - um jeden Zweifel auszuräumen - über Nacht in der Klinik", sagte SPD-Sprecher Lars Kühn in Berlin. Der 65-jährige Müntefering werde voraussichtlich am Donnerstag nach Berlin zurückkehren und wolle auch seine geplanten Termine wahrnehmen. Müntefering sei nach seinem Zusammenbruch sofort wieder bei Bewusstsein gewesen.

Der Parteichef sei am Nachmittag am Ende seiner Rede auf der Bühne zusammengebrochen, sagte die SPD-Abgeordnete Astrid Klug, die auf der Veranstaltung war, der Nachrichtenagentur Reuters. Er habe noch gesagt: "Es tut mir leid, ich muss mal zur Seite treten", dann sei der Politiker zusammengeklappt. Sanitäter hätten ihn sofort medizinisch versorgt und darauf bestanden, ihn in die Universitätsklinik zu bringen.

"Er hat wohl zu wenig gegessen und getrunken", vermutete Kühn als Grund für den Zusammenbruch. Klug, die für die SPD im Homburg kandidiert, sagte, trotz nicht sehr hoher Außentemperaturen sei es auf der Bühne sehr warm gewesen. Die Sonne habe direkt auf die Bühne geschienen, und auch die Scheinwerfer hätten die Luft aufgewärmt. Ob das der Grund für den Schwächeanfall gewesen sei, könne sie aber nicht beurteilen, sagte Klug.

Seit Wochen im Großeinsatz

Müntefering ist seit Wochen im Großeinsatz im Bundestagswahlkampf. Dabei absolviert er tagtäglich Großkundgebungen und nimmt zahlreiche Termine am Rande der Veranstaltungen wahr.

Erst am Mittwoch hatte er in einem "Stern"-Interview bekräftigt, er werde unabhängig vom Ausgang der Bundestagswahl auf dem SPD-Parteitag im November wieder für den Parteivorsitz kandidieren. "Ich glaube, ich habe dazu beigetragen, dass die Partei in den letzten Jahren erheblich vorangekommen ist, dass wir in der SPD viel Zustimmung für den Reformkurs gewonnen haben", sagte er zur Begründung.

Müntefering ist seit dem 21. März 2004 SPD-Vorsitzender. Zusammen mit Bundesgeschäftsführer Kajo Wasserhövel zeichnet er für den Bundestagswahlkampf der Sozialdemokraten verantwortlich. Außerdem ist er SPD-Fraktionsführer im Bundestag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%