Wahl-Countdown
Heinrich von Pierer versorgt die Union mit ökonomischem Sachverstand

Früherer Siemens-Chef leitet künftig Merkels "Rat für Innovation und Wachstum".

DÜSSELDORF. Jetzt also doch Heinrich von Pierer: Der frühere Siemens-Chef gehört zwar nicht zum Kompetenzteam von CDU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel, aber dafür übernimmt der 64-Jährige nun den Vorsitz des neu geschaffenen "Rates für Innovation und Wachstum". Pierer würde so etwas wie der wirtschaftspolitische Chefberater einer Bundeskanzlerin Merkel.

Vor allem die Union wird von dieser Personalentscheidung profitieren. Angela Merkel sonnt sich in der Nähe zur Wirtschaft. Heinrich von Pierer ist einer der angesehensten deutschen Manager. Bei Siemens hat er als Konzernchef für eine Neuausrichtung gesorgt, die dem Münchener Unternehmen auch für die nächsten Jahrzehnte eine weltweit hervorgehobene Stellung sichert.

Heinrich von Pierer will allerdings keinen totalen Schulterschluss mit der Politik. Er will nur als Merkel-Berater agieren und verzichtet auf die Mitgliedschaft im Kompetenzteam, aus dem nach einer gewonnenen Wahl die Minister eines Kabinetts rekrutiert werden sollen. Er sichert sich damit ein Hintertürchen für einen Rückzug, sollte Merkel wider Erwarten doch nicht zur Regierungschefin aufsteigen. Als Berater wahrt der Manager auch einen letzten Rest von parteipolitischer Unabhängigkeit.

Der Union und Merkel selbst wird sein Rat sicher helfen. CDU und CSU können nach dem Ausscheiden kluger Köpfe wie von Friedrich Merz neuen ökonomischen Sachverstand bestens gebrauchen. Sensationelle Botschaften sind von Heinrich von Pierer aber nicht zu erwarten. Alles glänzt bei Siemens nicht, wie die Probleme der geschwächten Telekommunikationssparte zeigen.

Stefan Menzel ist beim Handelsblatt der Spezialist für die Automobilbranche.
Stefan Menzel
Handelsblatt / Korrespondent Automobilindustrie
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%