Wahl Countdown
Politiker stehen Schlange bei Zeremonienmeisterin Christiansen

Wer in der Politik eine (Haupt)Rolle spielen will, muss in die Talkshow von der ARD.

DÜSSELDORF. Ein Auftritt bei Sabine Christiansen kommt einem Ritterschlag gleich, wer in die Sendung eingeladen wird, spielt eine Hauptrolle, wer nicht, gibt nur den Nebendarsteller. Der Christiansen eine Absage erteilen - undenkbar! Hessens Ministerpräsident Roland Koch äußerte unlängst, dass er eigentlich gar nicht gerne in Talkshows geht, "aber bei ihr mache ich immer wieder eine Ausnahme". Politikberaterin Gertrud Höhler sagte im Juni auf dem traditionellen Sommerfest der Christiansen, dass deren Sendung "längst zum informellen Parlament geworden ist". Na also!

Kurz vor den Bundestagswahlen am 18. September dürften Deutschlands Politik-Größen der Zeremonienmeisterin deshalb förmlich die Tür einrennen: Haben die Geladenen doch nur noch ein paar Mal die Gelegenheit, sich parteipolitisch ins rechte Licht zu rücken und wählerfreundlich darzustellen.

Die optische Präsentation der Talkgäste indes mutet zuweilen schmerzhaft an - für sie selbst wie für die Millionen Zuschauer: In keiner anderen Talkshow zoomt die Kamera so brutal auf die Gesichter der Teilnehmer. Kurzzeitig zieht das entwaffnende Close- up kleinerer Makel wie große Poren, Hautunreinheiten, Schweißperlen auf der Stirn oder verwachsene Brauen den Zuschauer in seinen Bann und lenkt ab von den Worten.

Diese zum Teil verstörende Präzision geht den Politikern bei ihren Antworten allerdings oftmals ab. Zu hoffen bleibt, dass Christiansen auf ihre unerbittlichen Fragen noch vor der Wahl Antworten erhält, die über "es ist kurz vor zwölf" hinausgehen und vor allen Dingen beantworten, was "nach zwölf" passieren soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%