Wahl-Countdown
Zu viel Aufmerksamkeit fänden die Grünen zurzeit gar nicht gut

Warum die kleine Regierungspartei so unauffällig vor sich hin wahlkämpft.

BERLIN. Wo sind eigentlich die Grünen abgeblieben? Seit Wochen ist von der Noch-Regierungspartei nichts zu hören und nichts zu sehen. Still und emsig wahlkämpfen sich Spitzenkandidat Joschka Fischer und seine Mitstreiter durch die Lande. Fischer behauptet unbeirrt, für Rot-Grün gehe noch was, und wer das nicht glaubt, bekommt seinen unvergleichlichen Fischer-Blick zu spüren: Naja, signalisiert der, es kann halt nicht jeder ein Weltstaatsmann sein. Auf den Plakaten sind wieder allerhand Atommeiler und Solardächer zu sehen, und wem das gefällt, der wird zum Mitmachen aufgefordert. Ab Donnerstag wollen die Grünen neue Plakate kleben, die fallen vielleicht ein bisschen schwungvoller aus.

Wenn man sie fragt, dann sagen die Grünen, sie seien eigentlich ganz froh, dass sich im Augenblick kein Mensch für sie interessiert. Sollen doch Stoiber und Schönbohm alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sagen sie und grinsen ein wenig schief. Und siehe, in den Umfragen liegen sie stabil bei 7 bis 8 %, bei der Forschungsgruppe Wahlen sogar bei 9. Sicher, vor einem halben Jahr waren sie noch zweistellig, aber das habe doch eh niemand ernst nehmen können. Nein, nein, das sei schon alles ganz in Ordnung so.

So reden sie, die Grünen in diesen Tagen. Und haben sie nicht Recht? Auf sie warten vier Jahre Opposition, das wissen die Grünen auch, sie sind ja nicht blöd. Und das ist auch gar nichts Schlechtes: Eine Regenerationsphase haben die Grünen mindestens genauso nötig wie die SPD. Nur darf das keiner wissen, das wäre ganz schlecht für die Mobilisierung. Also, psst! Nur keine Aufmerksamkeit erregen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%