Wahl in Hamburg
CDU tritt mit Christoph Ahlhaus als Spitzenkandidat an

Nach dem Ausstieg der Grünen aus Deutschlands erster schwarz-grüner Landesregierung hat die CDU für die fällige Neuwahl in Hamburg einen Spitzenkandidaten nominiert: Bürgermeister Christoph Ahlhaus.
  • 0

HB HAMBURG. Trotz schlechter Umfragewerte bestimmten die Christdemokraten am Dienstagabend den 41-Jährigen auf einem Landesausschuss einstimmig zu ihrem Spitzenkandidaten.

Sowohl Ahlhaus als auch CDU-Chef Frank Schira griffen die SPD und deren designierten Spitzenkandidaten Olaf Scholz scharf an. „Als SPD-Generalsekretär abgesetzt, als Bundesminister abgewählt. Das ist keine Lichtgestalt, dieser Olaf Scholz“, sagte Ahlhaus vor rund 300 Parteimitgliedern und Gästen. Er und Schira kritisierten auch die Grünen (in Hamburg GAL) als unanständig. „Ich halte es für verantwortungslos, ein funktionierendes Bündnis zu verlassen, nur weil es gerade mal ein paar schwere Wochen gibt“, sagte Schira.

Die Grünen hatten Ende November nach gut zweieinhalb Jahren die Koalition von CDU und GAL einseitig aufgekündigt. Eine Neuwahl des Parlaments ist nun für den 20. Februar 2011 geplant. In Umfragen ist die CDU seit dem Aus von Schwarz-Grün auf unter 30 Prozent abgestürzt, Grüne und SPD erleben einen Höhenflug. Aber auch im direkten Vergleich liegt Ahlhaus, der nach dem Rücktritt von Ole von Beust seit gut 100 Tagen im Amt ist, weit hinter seinem Herausforderer Scholz zurück.

Kommentare zu " Wahl in Hamburg: CDU tritt mit Christoph Ahlhaus als Spitzenkandidat an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%