Wahlkampf: Steinbrück will Briefkastenfirmen verbieten

Wahlkampf
Steinbrück will Briefkastenfirmen verbieten

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück will anonyme Briefkastenfirmen weltweit verbieten. Dafür sei internationaler Druck nötig. Das Einlenken Luxemburgs beim Bankgeheimnis zeige, dass dies funktioniere.
  • 11

BerlinSPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will Briefkastenfirmen verbieten lassen und fordert noch stärkere Bemühungen in Europa, um wirksamer gegen Steuerflucht vorzugehen. "Deshalb ist meine erste Forderung, den internationalen Druck dahingehend zu erhöhen, dass solche anonymen Briefkastenfirmen verboten werden", sagte der Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Radio NDR Info. Zudem sollten alle Staaten verpflichtet werden, einen automatischen Informationsaustausch zu organisieren. Dies geschehe zwischen den meisten, aber nicht allen EU-Ländern. Zuletzt hatte sich Luxemburg dem internationalen Druck gebeugt und will sein Bankgeheimnis lockern. Ab 2015 soll der automatische Datenaustausch aufgenommen werden.

Steinbrück bekräftigte zudem, für Banken müssten strengere Auflagen gelten. Der SPD-Politiker hatte zuletzt ein Acht-Punkte-Plan erarbeitet, um von der Debatte zur Bekämpfung von Steueroasen zu profitieren und seinen großen Rückstand auf Merkel bis zur Bundestagswahl noch aufzuholen.



Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlkampf: Steinbrück will Briefkastenfirmen verbieten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn der Steinbrück was will werden auf der ganzen Welt gleich mal alle springen.

    Als wäre das mit Luxembourg sein Verdienst gewesen. Lach!!!

  • Denken Sie mal an die vorletzt-instanzliche Große Koalition. Ich denke, diese ist wahrscheinlich und somit bleibt uns dieser Künstler erhalten.

  • Die SPD springt auf jeden Zug, der an ihrem verlassenen Bahnhof vorbeifährt ... den "Dreien von der Tankstelle" kann man keinen Glauben mehr schenken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%