Wahlkampf
Was man über das Kanzlerduell wissen muss

Das Kanzlerduell ist mittlerweile Tradition beim Wahlkampf. Doch wer sind die Moderatoren des Kanzlerduells? Gibt es eigentlich eins - oder doch zwei? Und wann findet es statt? Die Fakten zum Kanzlerduell im Überblick.
  • 0

DüsseldorfWas in den USA schon lange üblich ist, ist in Deutschland erst seit 2002 fester Bestandteil des Wahlkampfes - das Kanzlerduell im Fernsehen. Immer kurz vor er Wahl findet es statt. Das erste Kanzlerduell der Bundesrepublik gab es zwischen Gerhard Schröder (SPD) und Edmund Stoiber (CSU).

Kanzler Schröder und sein Herausforderer trafen sich zu einer Hin- und einer Rückrunde - einmal bei den privaten Sendern, einmal bei den öffentlich-rechtlichen. Für die nachfolgenden Kanzlerkandidaten gab es nur ein Duell: 2005 Gerhard Schröder und Angela Merkel (CDU) - obwohl Schröder gerne zwei gehabt hätte, Merkel das aber ablehnte und 2009 zwischen Merkel und Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Über die Moderatoren des Kampfes wurde viel diskutiert - nicht zuletzt über Stefan Raab. Dieses Jahr wird Anne Will für die ARD vor der Bundestagswahl das Fernsehduell moderieren. Außerdem eben für die Sendergruppe ProSiebenSat.1 Stefan Raab. Das ZDF und RTL schicken Maybrit Illner und Peter Kloeppel als Moderatoren zum Duell.

Die ARD, das ZDF, RTL und die ProSiebenSat.1-Gruppe richten die TV-Duelle immer gemeinsam aus. Zur Wahl 2009 hatte die ARD Frank Plasberg in die Duelle der Kanzlerkandidaten geschickt, 2005 und 2002 Sabine Christiansen. Für Sat.1 war 2009 und 2002 Peter Limbourg im Einsatz, 2005 war es Thomas Kausch.

Die Termine für ein oder möglicherweise auch zwei Duelle stehen bislang noch nicht fest. Es findet allerdings in der Regel rund zwei Wochen vor der Wahl statt. Ein Termin im September ist also wahrscheinlich - gewählt wird am 22. September. Ebenfalls gilt es als wahrscheinlich, dass es auch dises Jahr nur ein Duell geben wird.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlkampf: Was man über das Kanzlerduell wissen muss"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%