Wahltrend

Union und SPD legen zu – Grüne verlieren

Die Stimmung bei den Wählern verändert sich kaum. Während die großen Parteien minimal zulegen können, büßen die Grünen zwei Prozentpunkte ein. Der Zuspruch für die kleinen Parteien hält sich in Grenzen.
9 Kommentare
CDU und SPD steigen minimal in der Wählergunst. Quelle: dpa

CDU und SPD steigen minimal in der Wählergunst.

(Foto: dpa)

BerlinZeitgleich mit den Bundesparteitagen von CDU und SPD legen beide Parteien in der Wählergunst zu. Im Wahltrend von „Stern“ und RTL steigt die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 38 Prozent und liegt damit nur knapp hinter ihrem Jahresbestwert (39 Prozent).

Leicht verbessern können sich auch die Sozialdemokraten: In der Forsa-Umfrage, die allerdings noch vor dem Sonderparteitag am Wochenende in Hannover zur Kür des Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück durchgeführt wurde, steigt sie um einen Punkt auf 27 Prozent.

Die FDP schafft es weiterhin nicht über die Fünf-Prozent-Marke: Mit unverändert 4 Prozent muss sie um einen Wiedereinzug in den Bundestag bangen. Die Grünen fallen um zwei Punkte auf 14 Prozent zurück. Die Linke verbessert sich um einen Punkt auf 8 Prozent. Mit unverändert 4 Prozent würden auch die Piraten den Sprung ins Parlament verpassen.

 
  • dpa
Startseite

9 Kommentare zu "Wahltrend: Union und SPD legen zu – Grüne verlieren"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ................................
    BOCHUM IST GERECHTIGKEIT...!!!!!
    ................................
    OPEL GEHT PLEITE ..............
    STEINBRÜCK KASSIERT €.25.000,00
    ...............................
    ...............................
    ARBEITSLOSE WÄHLT DIE SPD

  • Die Grünen ist eine im Niedergang befindliche Partei, auch wenn diese 14% noch darüber hinweg täuschen. Man braucht sie schlichtweg nicht mehr. Der beschlossene Atomausstieg beraubt den Grünen ihr stichhaltigstes Argument. Diese Partei wird eigentlich nur noch von spießbürgerlichen Mittelständlern gewählt die sich durch die Wahl der Grünen ein besseres Gewissen versprechen. Aber was sind die heutigen Grünen wirklich? Es wird den Deutschen nach Blockwartmentalität gedroht, man hat eine eigenen Betroffenheitsbeauftragte, Frau Roth und ist gegen jegliche Regelungen bei der Migrationspolitik. Nach dem Motto alles rein, die arbeitenden zahlen das schon. Ansonsten fällt die grüne Spitze eigentlich nur noch durch deutschlandfeindliche Kommentare auf. In allen anderen Bereichen haben die Grünen schon immer versagt und tun es weiter – deshalb bin ich überzeugt wird sich auch dieser jämmerliche Haufen langsam verabschieden – und das ist gut so!

  • Es wäre schon gut, wenn wenigstens solche Magazine wie das HB mal wieder investigativen Journalismus betreiben würden.
    Solche Umfragen ganz offen wiedersprechen würden, sie auseinander nehmen.
    Immer dran denken, liebe Journalisten beim HB, Sie selbst sind auch von allem betroffen wenn hier alles den Bach runter geht.
    Sich mal ein wenig mit der Geschichte beschäftigen.

  • Bernd
    das müssen Sie richtig sehen.
    Das ist halt Propagand nach Art von Göppels
    Das Volk muß schließlich auf Linie gebracht werden
    FDJ-Merkel weiß schon wie man so was macht

  • Kommunisten unter dem Deckmantel des Naturschutzes. Genau das sind die Grünen und scheinbar erkennen das immer mehr Deutsche!

  • Die Redakteure des HB sollten sich mal lieber Gedanken darüber machen, was wohl in Deutschland passiert, wenn die Deutschen gewahr werden, daß über den Euro der gesamte deutsche Wohlstand verzockt wurde.
    Welche Partei soll dann noch gewählt werden? Wer Sinn, Homburg, Garber, Hankel oder Hohenhau nur etwas Glaubwürdigkeit schenkt, ist der Katastrophe schon gewahr. Was diese Persönlichkeiten bislang ausführten, hat sich immer bewahrheitet. Nur die politischen Claquere führen die Bevölkerung immer tiefer in den Sumpf ohne Entrinnen. Die größte wirtschaftliche, soziale und politische Katastrophe seit 1945 zeigt sich schon im Nebel der panisch geschmissenen Nebelkerzen!
    Keine der Blockparteien ist wählbar. Die FDP krepiert wenigstens gerade - das sage ich als Liberaler! Wer heute noch grün wählt, hat wirklich nichts verstanden - ich seh dann nur die Roth, den Trittin, den Özdemir und kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte. Dieser ganze Politikhaufen kotzt mich nur noch an! Es ist widerlich! Und es wird sich rächen für die Politiker. Wer meint, straflos für ein "politisches Projekt" den gesamten Wohlstand einer Nation verzocken zu können, der sollte mal ein Geschichtsbuch aufschlagen. Schon heute ist klar, wie Merkel und Schäuble darin verewigt werden werden!

  • Angela Merkel angeblich beliebt wie nie zuvor, Inflation weiter auf einem niedrigen Stand, Beschäftigungsgrad in Deutschland so gut wie nie und die EU als Bereicherung für alle. Dieser und weit mehr Unsinn wird tagtäglich durch öffentliche Medien propagiert und der Bürger schlicht für dumm verkauft. Wie die Stimmung des Volkes tatsächlich aussieht zeigt der folgende Videobericht:

    http://newsbote.com/politik/was-oeffentliche-medien-nicht-zeigen/

  • Zitat : Wahltrend von „Stern“ und RTL steigt

    Diese Wahltrends sind gleich zu setzen mit " ich hab von meiner Oma flüstern hören...."

    Lächerliche Propaganda von Schleimermedien.

  • "Der Zuspruch für die kleinen Parteien hält sich in Grenzen."

    Warum wohl? Weil in den Mainstreammedien (auch im Handelsblatt) keine kleinen, Europa kritischen Parteien vorkommen. Bietet diesen Parteien eine Plattform, damit sie sich vorstellen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%