Wahltrends
Union hat die meisten Suchanfragen bei Google

Es müssen nicht immer Wahlumfragen sein. Auch mit der Internet-Suchmaschine Google lassen sich politische Trends in Deutschland feststellen. Die Antwort auf die Frage, nach welcher Partei im Netz am meistern gesucht wird, ist schon ein wenig überraschend.

HB HAMBURG. CDU und CSU sind die Parteien mit den meisten Suchanfragen bei Google. Das geht aus einer Untersuchung hervor, in der das Unternehmen das Verhältnis der Suchanfragen unter Politikern, Parteien und Wahlkampfthemen gewichtete. "Man muss allerdings davon ausgehen, dass nicht alle, die nach einer bestimmten Partei suchen, diese auch wählen würden", sagte Google-Sprecher Stefan Keuchel am Dienstag der Nachrichtenagentur AP in Hamburg.

Neben hohen Werten zu den Europa- und Landtagswahlen finden sich nämlich auch Ausschläge etwa bei Ereignissen wie dem Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit weit ausgeschnittenem Dekolleté Mitte April 2008 zur Eröffnung der neuen Oper in Oslo.

Die Suchfragen werden im prozentualen Verhältnis zueinander dargestellt. Eine Partei etwa erreicht den Wert Hundert, wenn sie für den gesamten untersuchten Zeitraum seit September 2008 die meisten Anfragen erhält.

Obwohl das neue Informationsportal mit seiner Grafik lediglich einen Trend unter Wählern illustrieren soll, verweist Google-Sprecher Keuchel auf die Erfahrungen mit einer ähnlichen Erhebung zum Eurovision Song Contest: "Alexander Rybak aus Norwegen hatte tatsächlich die meisten Suchanfragen und hat schließlich auch gewonnen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%