Wahlversprechen

Grüne wollen Steuerpflicht für Deutsche im Ausland

Vermögende Deutsche können sich durch eine Verlagerung des Wohnsitzes in Niedrigsteuerländer der deutschen Steuerpflicht entziehen. Das wollen die Grünen im Falle eines Wahlsiegs ändern.
69 Kommentare
Die Grünen wollen Steuerflucht eindämmen und auch Deutschen im Ausland die Steuerpflicht auferlegen. Quelle: dpa

Die Grünen wollen Steuerflucht eindämmen und auch Deutschen im Ausland die Steuerpflicht auferlegen.

(Foto: dpa)

BerlinDie Grünen wollen die Steuerpflicht im Falle eines Wahlsiegs neben dem Wohnsitz und auch an die Staatsangehörigkeit knüpfen. Damit müssten im Ausland lebende Deutsche ihr Einkommen sowie Erbschaften und Schenkungen beim deutschen Fiskus versteuern, berichtet der „Focus“ in seiner neuen Ausgabe. Die aktuelle Rechtslage ermögliche es „insbesondere vermögenden Privatpersonen, sich durch eine Verlagerung des Wohnsitzes in Niedrigsteuerländer wie etwa die Schweiz oder Monaco der deutschen Steuerpflicht zu entziehen“.

Die Grünen berufen sich bei ihren Plänen auf das Vorbild der USA. Für Auslandsdeutsche soll es danach „hohe Freibeträge für im Ausland erzieltes Einkommen beziehungsweise vorhandenes Vermögen“ geben. Eine Orientierung an den US-Werten von „rund 100.000 Dollar pro Jahr“ halten die Grünen demnach für sinnvoll.

Bei der Bundesregierung gebe es im Kampf gegen Steuerflucht eine entscheidende Lücke, und zwar, wenn sich Menschen über einen Wohnsitzwechsel der Steuerpflicht entziehen, sagte der Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. „Diese Lücke wollen wir schließen.“ Schick betonte zugleich, dass aufgrund der geplanten hohen Freibeträge niemand betroffen sei, der etwa für seinen Betrieb als normaler Arbeitnehmer ins Ausland gehe oder als Entwicklungshelfer arbeite.

  • afp
Startseite

69 Kommentare zu "Wahlversprechen: Grüne wollen Steuerpflicht für Deutsche im Ausland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • http://www.bild.de/politik/inland/die-gruenen/verdaechtiges-paket-gruenen-zentrale-geraeumt-31072244.bild.html

    Grünen-Zentrale in Berlin geräumt
    Polizei gibt Entwarnung:
    Das Päckchen an Parteichef Özdemir enthielt ein Buch
    +++++
    So ein Pech...
    Haben die so viele Feinde, komische Ökopartei.
    Kommt wahrscheinlich durch deren komische faschistische Einstellung gegenüber der deutschen Bevölkerung.

    Sinngemäß: "Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird" Cem Özdemir, Die Grünen Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“ Cem Özdemir, Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)

    "Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!" Cem Özdemir, Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98)

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg rief damit Stehende Ovationen unter den Grünen aus.

    "Ich denke, dass die Christlich-abendländische Kultur als solche nicht existiert. Vielmehr wird sie konstruiert, um andere Gruppen von ihr auszuschließen." Cem Özdemir, Die Grünen in einem Antwortschreiben vom 25.11.2011

    Glück gehabt, Pech gehabt, was auch immer ...

  • Guckst du voll krass!

    UMFRAGE


    Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?

    Es haben 21930 Besucher abgestimmt
    Montag 01.07.2013 15.37h

    CDU/CSU20.9% (4591 Stimmen)

    SPD10.6% (2324 Stimmen)

    Die Grünen3.4% (735 Stimmen)

    FDP2.6% (570 Stimmen)

    Piratenpartei1.4% (324 Stimmen)

    AfD49.3% (10818 Stimmen)

    Die Linke3.6% (782 Stimmen)

    Keine Partei3.4% (741 Stimmen)

    Andere Parteien4.8% (1045 Stimmen)

    * Diese Nutzerumfrage ist nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung. Online-Umfragen sind einem hohen technischen Missbrauchsrisiko ausgesetzt, die Ergebnisse dieser Umfrage könnten eventuell von Dritten manipuliert worden sein.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_63395934/forsa-umfrage-beide-politischen-lager-ohne-mehrheit.html

  • Bei den Franzosen ist es auch nicht anders.

  • @eieiei:
    Ansonsten soll er seine Staatsbürgerschaft incl. Rentenansprüchen abgeben müssen

    Die Rentenansprüche, die ich an den Deutschen staat habe, sind auf Basis von verrichteter Arbeit und gezahlter Rentenbeiträge. Darüberhinaus gibt es keine Ansprüche.

    Die Schmarotzerei, die Sie hier unterstellen, ist ihre Phantasie nichts weiter.

    Somit besagt der Vorschlag der grünen, dass man Steuern zahlen muss, weil man einen deutschen Pass hat. Nun, in meinem Falle werde ich ihn in dem Falle abgeben und die Staatsangehörigkeit des Landes annehmen, in dem ich arbeite und Steuern zahle. Alles also kein Problem - im Gegenteil, weil dann werde ich auch nicht mehr mit den dummen Naziunterstellungen konfrontiert. Dennoch, ich bin in D aufgewachsen, meine Verwandtschaft ist dort und somit sind dies meine Wurzeln, weshalb ich es abgelehnt habe, den Pass zu wechseln. Doch es gibt rote Linien und wenn die Politik in D sich wirklich so erblöden sollte, weil es Leute von ihrem geistigen Niveau gibt, dann ist es für D eh zu spät und kann man eigentlich nur noch weggehen.
    Wieh hiess es so schön in der DDR? Der Letzte macht das Licht aus?

  • @Fredi: es ist eine wahre Freude festzustellen, was für blanken Unsinn Sie verzapfen.

    So unterstellen Sie generell Auslandsdeutschen, dass Sie sich auf Kosten der Deutschen festmästen. Scheinbar sind für sie alle Auslandsdeutschen kleine Vettels. Dass die Leute in der Regel jedoch ihr Geld dort verdienen, wo sie wohnen und arbeiten, also einfach unter das Steuerregime des Staates fallen, in dem sie wohnen, das scheint nicht in ihre Birne zu gehen.

    Was die Erbschaftssteuer betrifft, ist es so, dass wenn es sich zB um Grundbesitz auf deutschen Boden geht, dieses gemäss deutschen Erbschaftssteuergesetzen abgewickelt wird. Somit bekommt der deutsche Staat bereits was im zusteht.

    In meinem Falle kann ich nur sagen, dass ich froh wäre, deutsche Steuersätze zahlen zu müssen anstatt die hiesigen, da diese höher sind.

    Dieser Vorschlag der Grünen ist also vollkommen lächerlich. Oder wollen die jetzt von den Staaten, wo die Auslandsdeutschen arbeiten und Steuern zahlen diese auffordern, diese Steuern abzutreten? Oder wie soll das konkret gehen?
    Man kann nur feststellen, die Grünen machen sich täglich lächerlicher mit ihren Hirngespinsten.

  • Viele Grüne sind Kommunisten, Deutschlandhasser, Deutschlandausverkäufer, Steuererhöher, Sozialabgabenerhöher, Besserwisser, Bevormunder und in einer pädophilenbelasteten Partei tätig. Mit normalem Verstand kann man die nicht wählen. Aus. Ende.

  • Die Grünen wollten von Anfang an, die Deutsche Bevölkerung
    verdünnen mit Endziel austauschen. Das weis jeder und es ist den Grünen auch zur Hälfte gelungen. Ohne den zweiten Weltkrieg würde es keine Grünen die so denken geben. Denn dann wären sie schon Weggeschlossen. So aber konnten sie mit der NaziKeule jeden zwingen still zu halten, um ihre Krankhaften Ideen umzusetzen. Mutige Politiker die sich für den Bürger einsetzen, gibt es bei uns ja nicht.

    Die Ideen der Grünen kosten aber viel Geld. Vorsorglich will man nun, weil
    im September eine Mehrheit von R/G/L vorhanden ist,die
    Kassen füllen. Die SPD Junior Partner der Grünen ist das egal,Hauptsache mal wieder regieren in Berlin.

  • Ich soll also für den Rest meines Lebens Steuern zahlen, obwohl ich seit 25 Jahren nicht mehr in Deutschland lebe? Für Schulen und Universitäten, die ich nie besucht habe? Für Strassen auf denen ich nie gefahren bin? Für eine Rente, die ich nie bekommen werde?
    Die Idee hinter einer Steuer ist eine Leistung an das Gemeinwesen, die entweder indirekt oder direkt, vielleicht auch nicht immer vollumfänglich, aber stets grundsätzlich mit einer Gegenleistung verbunden ist.
    Warum sollte man also noch Teil eines Gemeinwesens bleiben, dass seine Bürger nicht mehr über gemeinsame Werte, Herkunft und Geschichte definiert, sondern bloss noch über das Portemonnaie, das man beliebig anzapfen kann? Was hat das noch mit sozialer Gerechtigkeit und Freiheit zu tun? Ich soll mein Einkommen also gleich doppelt besteuern, an meinem Wohnort und in Deutschland? Wenn ich ins Ausland ziehen möchte ist das Teil meiner individuellen Lebensplanung, dafür soll mich kein Staat bestrafen dürfen. Aber als nächstes kommen dann wahrscheinlich Ideen wie in den USA auf: Wer seinen Pass abgibt und in den Jahren zuvor ein genügend hohes Einkommen erzielt hat, soll pauschal als potenzieller Steuerbetrüger behandelt und mit einem lebenslangen Einreiseverbot belegt werden.

  • @Nichtjammern

    >"" Schwarz/Gelben Reichenlobbyparteien "<< Na ja die Partei deren Waehlern den oberen Einkommensschichten entspringen sind erstaunlicherweise die Gruenen noch vor der FDP.

    Und Peer der Orange Kanzlerkandiat ist ja Bilderberger (Lobby der Hochfinanz) und seit er dort war 2011 treibt er Merkel vor sich her zur alternativlosen Rettung von Banken/Hochfinanz und bekommt dafuer dann Berater und Vortragshonarare in Millionenhoehe als Dank.
    Der Multimillionaer als Apostel der Worthuelse "soziale Gerechtigkeit" LOL

    Die Blockparteien dienen nur den Beamtenapparat (aus dem sich die Parteien zu 90% rekrutieren) und der Hochfinanz und nicht dem Buerger .... Bitte Aufwachen !!

  • Eieiei: Welche Vorteile habe ich vom Deutschen Staat, wenn ich seit 12 Jahren in der Schweiz lebe, arbeite und Steuern bezahle? Ich habe keinen Rentenanspruch in DE wenn ich in keine deutsche Rentenkasse einzahle. Was soll ihre assoziale Gier Propaganda? Sie wollen Geld ohne jede Gegenleistung??

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%