Wahlversprechen
Grüne wollen Steuerpflicht für Deutsche im Ausland

Vermögende Deutsche können sich durch eine Verlagerung des Wohnsitzes in Niedrigsteuerländer der deutschen Steuerpflicht entziehen. Das wollen die Grünen im Falle eines Wahlsiegs ändern.
  • 69

BerlinDie Grünen wollen die Steuerpflicht im Falle eines Wahlsiegs neben dem Wohnsitz und auch an die Staatsangehörigkeit knüpfen. Damit müssten im Ausland lebende Deutsche ihr Einkommen sowie Erbschaften und Schenkungen beim deutschen Fiskus versteuern, berichtet der „Focus“ in seiner neuen Ausgabe. Die aktuelle Rechtslage ermögliche es „insbesondere vermögenden Privatpersonen, sich durch eine Verlagerung des Wohnsitzes in Niedrigsteuerländer wie etwa die Schweiz oder Monaco der deutschen Steuerpflicht zu entziehen“.

Die Grünen berufen sich bei ihren Plänen auf das Vorbild der USA. Für Auslandsdeutsche soll es danach „hohe Freibeträge für im Ausland erzieltes Einkommen beziehungsweise vorhandenes Vermögen“ geben. Eine Orientierung an den US-Werten von „rund 100.000 Dollar pro Jahr“ halten die Grünen demnach für sinnvoll.

Bei der Bundesregierung gebe es im Kampf gegen Steuerflucht eine entscheidende Lücke, und zwar, wenn sich Menschen über einen Wohnsitzwechsel der Steuerpflicht entziehen, sagte der Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. „Diese Lücke wollen wir schließen.“ Schick betonte zugleich, dass aufgrund der geplanten hohen Freibeträge niemand betroffen sei, der etwa für seinen Betrieb als normaler Arbeitnehmer ins Ausland gehe oder als Entwicklungshelfer arbeite.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlversprechen: Grüne wollen Steuerpflicht für Deutsche im Ausland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • http://www.bild.de/politik/inland/die-gruenen/verdaechtiges-paket-gruenen-zentrale-geraeumt-31072244.bild.html

    Grünen-Zentrale in Berlin geräumt
    Polizei gibt Entwarnung:
    Das Päckchen an Parteichef Özdemir enthielt ein Buch
    +++++
    So ein Pech...
    Haben die so viele Feinde, komische Ökopartei.
    Kommt wahrscheinlich durch deren komische faschistische Einstellung gegenüber der deutschen Bevölkerung.

    Sinngemäß: "Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird" Cem Özdemir, Die Grünen Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“ Cem Özdemir, Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)

    "Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!" Cem Özdemir, Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98)

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg rief damit Stehende Ovationen unter den Grünen aus.

    "Ich denke, dass die Christlich-abendländische Kultur als solche nicht existiert. Vielmehr wird sie konstruiert, um andere Gruppen von ihr auszuschließen." Cem Özdemir, Die Grünen in einem Antwortschreiben vom 25.11.2011

    Glück gehabt, Pech gehabt, was auch immer ...

  • Guckst du voll krass!

    UMFRAGE


    Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?

    Es haben 21930 Besucher abgestimmt
    Montag 01.07.2013 15.37h

    CDU/CSU20.9% (4591 Stimmen)

    SPD10.6% (2324 Stimmen)

    Die Grünen3.4% (735 Stimmen)

    FDP2.6% (570 Stimmen)

    Piratenpartei1.4% (324 Stimmen)

    AfD49.3% (10818 Stimmen)

    Die Linke3.6% (782 Stimmen)

    Keine Partei3.4% (741 Stimmen)

    Andere Parteien4.8% (1045 Stimmen)

    * Diese Nutzerumfrage ist nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung. Online-Umfragen sind einem hohen technischen Missbrauchsrisiko ausgesetzt, die Ergebnisse dieser Umfrage könnten eventuell von Dritten manipuliert worden sein.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_63395934/forsa-umfrage-beide-politischen-lager-ohne-mehrheit.html

  • Bei den Franzosen ist es auch nicht anders.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%