Wahlversprechen: Weniger Gewerbesteuer
Dirk Elbers ist neuer OB von Düsseldorf

Der CDU-Politiker Dirk Elbers wird neuer Oberbürgermeister der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Elbers setzte sich am Sonntag mit 59,7 Prozent der Stimmen klar gegen die SPD-Kandidatin Katrin Kortmann durch. Elbers war bisher Erster Bürgermeister in Düsseldorf.

dpa/ap DÜSSELDORF. Für Kortmann, die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, stimmten 35,3 Prozent der Wähler. Elbers ist Nachfolger seines im Mai gestorbenen Parteifreundes Joachim Erwin. Die Wahlbeteiligung betrug nach Angaben des Wahlamtes 38,5 Prozent.

Elbers konnte mit dem Erbe Erwins wuchern. War es Erwin doch gelungen, die nordrhein-westfälische Hauptstadt in seiner neunjährigen Amtszeit schuldenfrei zu machen. Das war nicht nur gut für den Haushalt. Es ermöglichte der Stadt auch Millionenprogramme zur Sanierung der Schulen, zum U-Bahn-Bau oder der Kulturförderung. Glaubwürdigkeit verlieh Elbers in seiner Rolle als Garant des Erwinschen Erbes nicht zuletzt die Tatsache, dass er schon in den vergangenen Jahren Stellvertreter des Oberbürgermeisters war und als Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion die Stadtpolitik wesentlich mitprägte.

Allerdings unterscheidet sich das neue Stadtoberhaupt vom Naturell her deutlich von seinem Vorgänger. Elbers wirkt ruhiger und zurückhaltender, vielleicht auch ein bisschen provinzieller, als der machtbewusste und durchsetzungsfähige Erwin.

Elbers wurde am 11. Dezember 1959 in Düsseldorf geboren und ist bislang hauptberuflich Geschäftsführer einer Liegenschaftsverwaltung. Der gebürtige Düsseldorfer ist seit 32 Jahren Mitglied der CDU und gehört sei 12 Jahren dem Stadtrat an. Er ist verheiratet und katholisch. Als Oberbürgermeister will er die Gewerbesteuer senken, um Düsseldorf für Unternehmen noch attraktiver zu machen, aber auch die Beitragsfreiheit für Kindergärten einführen. Er will den Ausbau von Jugendfreizeiteinrichtungen fortsetzen, aber auch die Kultur fördern.

Die Mittel, seine Versprechen zu halten, hat der Politiker sicherlich. Denn Düsseldorf ist nicht nur schuldenfrei. Auch die Gewerbesteuereinahmen fließen derzeit üppig. Die Stadt ist Sitz des Energieriesen E.ON, des größten deutschen Handelskonzerns Metro und des Markenartiklers Henkel. Außerdem ist Düsseldorf mit den Firmenzentralen von Vodafone Deutschland und E-Plus eines der Zentren der Telekommunikationsindustrie in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%