WASG bliebe draußen
Rot-Gelb sitzt in Mainz weiter fest im Sattel

In Rheinland-Pfalz muss sich Ministerpräsident Kurt Beck nicht sonderlich viele Sorgen um die Macht machen: Einer neuen Umfrage zufolge ist die Mehrheit für seine Sozialdemokraten und den Koalitionspartner FDP einen Monat vor den Landtagswahlen nicht in Gefahr.

HB MAINZ. Die Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstitut Psephos ergab, dass die SPD aktuell mit 42 Prozent der Stimmen rechnen kann. Auf die Liberalen entfielen acht Prozent. Für die CDU würden nur 38 Prozent der Wähler stimmen. Die Grünen kämen mit fünf Prozent gerade so in den Landtag, die linksgerichtete WASG bliebe mit zwei Prozent draußen.

Psephos befragte zwischen dem 21. und 23. Februar etwa 1000 Wahlberechtigte in Rheinland-Pfalz. Daraus geht hervor, dass sich 67 Prozent für Beck entscheiden würden, wenn sie den Regierungschef direkt bestimmen könnten. Der CDU - Landesvorsitzende und Beck-Herausforderer Christoph Böhr kommt nur auf 17 Prozent..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%