Wegen Asien-Katastrophe
Schröder sagte Österreich-Besuch ab

Wegen der Flutkatastrophe in Südost-Asien hat Bundeskanzler Gerhard Schröder seinen für den 1. Januar geplanten Österreich-Besuch abgesagt.

HB BERLIN. „In Anbetracht der jetzigen Situation und der schrecklichen Ereignisse in Asien hat der Bundeskanzler entschieden, dass diese Reise zu dem jetzigen Zeitpunkt und in der jetzigen Form nicht stattfinden wird“, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Hans-Hermann Langguth am Mittwoch in Berlin. Geplant gewesen seien ein Besuch des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker und anschließend politische Gespräche. Daran häten Langguth zufolge auch andere Kabinettsmitglieder teilnehmen sollen.

In Asien sind nach jüngsten Angaben nach der durch ein Seebeben ausgelösten Flutwelle rund 70 000 Menschen getötet worden. Auch zahlreiche deutschen Touristen gehören zu den Opfern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%