Wegen Islam-Äußerung
Muslime„ irritiert“ von Gauck-Aussage

Der Koordinationsrat der Muslime zeigt sich irritiert angesichts einer Aussage von Bundespräsident Joachim Gauck, in der er eine frühere Äußerung seines Amtsvorgängers Wulff zum Islam relativiert hat.
  • 51

KölnBundespräsident Joachim Gauck stößt mit seiner Äußerung über den Islam in Deutschland weiter auf Kritik bei Muslimen. Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) teilte am Samstag in Köln mit, man habe sich von Gauck erhofft, dass er die „integrationspolitisch wichtige und kluge Linie“ seines Amtsvorgängers Christian Wulff fortführen werde.

Gauck hat sich von der Einschätzung seines Vorgängers Christian Wulff abgesetzt, der Islam gehöre zu Deutschland. „Ich hätte einfach gesagt, die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland“, sagte er in einem Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. Den Satz von Wulff könne er so nicht übernehmen, „aber seine Intention nehme ich an“.

Der Koordinationsrat betonte, Wulffs Position habe für Muslime in Deutschland „eine große integrative Bedeutung“ gehabt. „Es ist irritierend, dass Bundespräsident Gauck sich gerade von dieser Aussage seines Vorgängers distanziert.“ Von der Relativierung gehe ein beunruhigendes Signal aus. Für die im KRM vertretenen muslimischen Religionsgemeinschaften sei es „selbstverständlich, dass sowohl der Islam, als auch die Muslime und ihre Gotteshäuser zu Deutschland gehören“.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wegen Islam-Äußerung: Muslime„ irritiert“ von Gauck-Aussage"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mein Gott!!! Lasst den Gauck in Ruhe!!!

    Der Mann hat doch völlig Recht! Der Islam gehört nicht zu Deutschland - genausowenig alle "anderen Gäste", welche nur hier sind, weil sie eben in Ihrem eigenen Land es auch zu nichts gebracht haben!

    Man wird ja bald wahnsinnig, wenn man sieht wie unsere Politiker mit diesem Thema umgehen - Menschen, welche nicht nach dem Grundgesetz und allen anderen gültigen deutschen Gesetzen leben wollen - und der Meinung sind, dass Ihre Religion eh vor diesen Gesetzen steht --- ich sag es immer wieder, immer lauter, immer öfter

    HABEN IN DEUTSCHLAND NICHTS ZU SUCHEN!!!!!!!!!!!

    ... ist das jetzt rechts, ist das populistisch??? Quatsch sage ich!

    das gebieten mir unsere Gesetze und der klare Menschenverstand!!!!

    Nicht mehr - nicht weniger!!!

  • Dem pflichte ich bei. Gut dass der neue Bundespräsident den Wulffschen Schwachsinn revidierte... Und : bezeichnend, dass die Rabbiner zum Thema Beschneidung gleich wieder die Holocaustkeule raus holten - das Todschlagargument schlechthin, vor dem alle deutschen Parteien kuschen. Liefern wir lieber potentielle Atom-U-Boote an Israel...
    Der Schwachsinn deutscher(?) Politik ist kaum noch zu überbieten. Aber das ist so gewollt... So konnten ja auch 30 ( von 630 ! ) Bundestagsabgeordnete das umstrittene Meldegesetz durchwinken...

    B.Ärger

  • Leeres Gequatsche…

    Es folgen doch sowieso keine Taten!

    Das dumme Volk ist erstmal befriedigt…

    Inkompetente und inkonsequente Dummschwätzer.

    Unsere Politiker sind gefährlich,
    sie verschleppen alle Probleme, bis der „MEGA-Gau“ kommt!

    Ach so, ich vergas, der Thilo Sarrazin ist an allem Schuld?

    Ausgerechtet „der einzige LICHTBLICK“ in Deutschland!

    Thilo Sarrazin…
    möge Gott uns ganz viele Thilo Sarrazins schicken!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%