Wehrmachts-Panzer im Karnevalszug
Vom Umzugswagen ins Polizei-Verhör

Anti-Asyl-Panzer in Wehrmachts-Optik, Flüchtlinge als „Plage“: In mehreren deutschen Städten haben die Karnevalsumzüge ein juristisches Nachspiel. Der Vorwurf: Volksverhetzung. Die Verantwortlichen reagieren entsetzt.

DüsseldorfZunächst sah alles nach einem gelungenen Umzug aus: Hunderte Faschings-Fans kamen zum Umzug des Oberilmtaler Carneval-Vereins (OCV) in Reichertshausen, verkleidet als Braunbär, Pinguin oder Erdbeere. Das Prinzenpaar Maximilian I. und Alexandra II. verteilte Unmengen von Süßigkeiten an die Zuschauer am Straßenrand.

Und auch eine Gruppe von Flüchtlingen aus dem benachbarten Jetzendorf nahm an dem Umzug am Sonntag teil, berichtet der Zugleiter des OCV, Konrad Moll dem „Donaukurier“. Doch der letzte von zehn Wagen war es, der außerhalb des beschaulichen Ilmtals in Oberbayern für Furore sorgte und dem OCV bundesweit Schlagzeilen einbrachte.

Der Karnevalswagen hatte die Form eines Wehrmachtspanzers, an den Seiten waren die Schriftzüge „Ilmtaler Asylabwehr“ und „Asylpaket III“ angebracht. Unter dem Kanonenrohr die Frage: „Asyl wir schaffen das???“. Das Foto des Umzugswagens ging bundesweit durch die Presse. Der Schauspieler Florian Simbeck, bekannt aus den „Erkan-und-Stefan“-Filmen, hatte zuerst Fotos des Umzugswagens bei Facebook veröffentlicht und damit auf der Facebook-Seite des OCV einen Shitstorm ausgelöst.

Für die Wagenbauer hat der Asyl-Panzer nun juristische Konsequenzen. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung. „Wir sind jedoch nicht nur auf dieses Delikt beschränkt“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Handelsblatt Online. Auch andere mögliche Vergehen, wie Beleidung oder Aufruf zu Straftaten würden geprüft. Ermittelt werde gegen „mehrere Personen“. Es lägen zudem mehrere Anzeigen vor.

Seite 1:

Vom Umzugswagen ins Polizei-Verhör

Seite 2:

Narren im Heuschrecken-Kostüm

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%