Weitere Manipulationen?
Linkspartei fordert externe ZDF-Prüfung

Für die Linkspartei ist der ZDF-Skandal um manipulierte Sendungen mit dem Rücktritt des Unterhaltungschefs noch nicht vom Tisch. Fernsehratsmitglied Lötzsch fordert eine externe Prüfung der Vorgänge.
  • 12

BerlinGesine Lötzsch, Linksfraktionsabgeordnete im Bundestag und Mitglied im ZDF-Fernsehrat, hat davor gewarnt, nach dem Rücktritt des Unterhaltungschefs des Senders, Oliver Fuchs, wegen des Skandals um das gefälschte Ranking beim ZDF-Show-Zweiteiler „Deutschlands Beste!“ zur Tagesordnung überzugehen. „Es reicht nicht, die Entscheidungsabläufe für die Sendung „Deutschlands Beste!“ zu überprüfen und Schuldige zu finden. Wer kann dafür bürgen, dass solche Manipulationen in anderen Sendungen nicht auch passieren?“, sagte die Vorsitzender des Bundestags-Haushaltsschusses Handelsblatt Online.

Der Fernsehrat müsse sich daher die Frage stellen, welches Denken beim ZDF vorherrsche. „Welche Philosophie wird beim ZDF gelebt? Geht die Quote über alles?“, fragte Lötzsch. Jetzt gehe es nicht mehr um die Quote, sondern um die Glaubwürdigkeit des Senders. „Wir brauchen eine externe Prüfung der Vorgänge“, forderte die Linke-Politikerin. „Das sind wir den Gebührenzahlern schuldig.“

Der Sender hatte bei „Deutschlands Beste!“ das Ranking von Teilnehmern gefälscht. Unterhaltungschef Fuchs war deshalb am vergangenen Donnerstag zurückgetreten, zwei Redaktionsmitglieder wurden abgemahnt.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagte dazu: „Dieser Fälschungsskandal hat mich überrascht und empört.“ Der Schaden gehe weit über die einzelne Sendung hinaus – „und das ist für einen öffentlich-rechtlichen Sender fatal“.

Seite 1:

Linkspartei fordert externe ZDF-Prüfung

Seite 2:

Kulturstaatsministerin fordern vom ZDF Kurswechsel

Kommentare zu " Weitere Manipulationen?: Linkspartei fordert externe ZDF-Prüfung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich nenne es die V e r l o t t e r u n g in D und leider nicht nur in diesen Bereichen !

    Vertrauen habe ich schon seit einigen Jahren nicht mehr in den schön-blöd Darstellungen, egal woher !

    Es gibt leider noch zu viele naive Landsleute in unserem Land und deshalb ist die Situation so, wie sie ist !

  • Unser TV ist doch längst zur Aktuellen Kamera geworden, die es in de DDR gab. Nur was das Politbüro frei gibt, darf gesedet werden.
    Ähnlich it es mit der Presse. Die Bild ist eine reine Merkel-Zeitung und auch die andere Presse muß wieder lernen was invesigativer und freier Journalismus ist
    Ich merke aber, dass do ganz lagsam ein Umdenken kommt, vieles was ich an Kommentaren hierim HB lese, wäre vor einem halben Jahr noch gelöscht worden.
    Es wird Zeit, dass usnre Journalisten endlich mal intensiv nach Merkels Stasiakte suchen, denn diese Frau führt Deutschland ins Unglück

  • Günther Schmeutat
    swhr gt gesagt. Genau so ist es. Der Staat will ein dummes Volk, denn ein dummes Volk ist besser zu regieren

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%