Weiterer Anstieg
Neuer Erwerbstätigen-Rekord

Mehr als 58 Milliarden Arbeitsstunden haben Erwerbstätige in Deutschland im vergangenen Jahr geleistet. Die Pro-Kopf-Leistung ist rückläufig – doch dafür kann das Statistische Bundesamt einen neuen Rekord vorzeigen.
  • 3

WiesbadenEnde 2013 hat es in Deutschland so viele Erwerbstätige gegeben wie nie zuvor. Ihre Zahl stieg vom dritten zum vierten Quartal des vergangenen Jahres um 209 000 oder 0,5 Prozent auf 42,2 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete. Zusammen leisteten sie im Jahr 2013 mehr als 58 Milliarden Arbeitsstunden.

Die Leistung pro Erwerbstätigen ging leicht zurück auf 1388 Arbeitsstunden, nach 1393 im Jahr zuvor. Die Dienstleistungsbranchen verzeichneten erneut die größten Beschäftigtenzuwächse. Rückläufig war die Zahl der Selbstständigen und ihrer mithelfenden Familienangehörigen. Sie fiel binnen Jahresfrist um ein Prozent auf 4,47 Millionen. Das ist ein Minusrekord seit 2009.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weiterer Anstieg: Neuer Erwerbstätigen-Rekord"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Traumhafte Wetterbedingen und das Jahresendgeschäft machten es möglich. Mehr war da nicht.

  • Neuer Erwerbstätigenrekord......schöne Schlagzeile aber wir wollen doch nicht vergessen , dass wie nahezu 8 Millionen Arbeitslose haben ! Das sind 20 % AL-Quote. Da können wir doch stolz sein was die Politik da geleistet hat. Die klopfen sich gegenseitig auf die Schultern , lügen sich gegenseitig die Taschen voll, und arbeiten völlig fern der Realität.Das scheint mir recht einfach zu sein .... das könnte ich auch !

  • Die steigenden Verrentungen sind eine willkommene Gelegenheit die alten Vollzeitstellen zu zerlegen. So kann man mehr Erwerbstätige produzieren. Interessant wird es, wenn in der nächsten Rezession die Jobcenter mit Arbeitslosen überflutet werden. Die Arbeitslosenzahlen können in Zukunft blitzartig in die Höhe schnellen. Das ist die Kehrseite der Medaille.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%