Westerwelle spricht von Idealbesetzung
Solms folgt auf Rexrodt als FDP-Schatzmeister

Parteichef Guido Westerwelle wird Bundestagsvizepräsident Hermann Otto Solms (FDP) als neuen Schatzmeister der FDP vorschlagen. Er wird damit Nachfolger des gestorbenen Günter Rexrodt.

HB BERLIN. Das teilte die FDP am Freitag in Berlin mit. Solms ist bereits von 1987 bis 1999 für die Parteifinanzen zuständig gewesen.

Die FDP-Bundestagsfraktion machte bei ihrer Sitzung in Wiesbaden den Weg für diese Entscheidung frei, indem sie Solms künftig offiziell als ihren Vertreter in das FDP-Präsidium entsendet. Nach der Parteisatzung muss ein neuer Schatzmeister zwischen den Parteitagen aus dem Kreis des Präsidiums kommen und vom Vorstand gewählt werden.

Das Amt des FDP-Bundesschatzmeisters gilt als besonders schwierig, weil die Partei mit etwa 13 Mill. € verschuldet ist. Sie benötigt nach eigenen Angaben mehr Spenden und höhere Beiträge aus der Mitgliedschaft. Alle Anläufe der Parteiführung für eine bessere Finanzausstattung waren innerparteilich bisher erfolglos.

Westerwelle bezeichnete Solms als „Idealbesetzung“ für das Amt. Der Finanz- und Steuer-Fachmann werde die von Rexrodt „eingeleitete erfolgreiche Konsolidierung der FDP-Finanzen fortsetzen“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%