What's right? Verbietet doch das Atmen!

Die Grünen-Chefin fordert ein totales Alkoholverbot für Verkehrsteilnehmer. Sie sollen nicht einmal mehr an der Weißweinschorle nippen oder Hustensaft nehmen dürfen. Die Verbotspartei ist wieder da.
25 Kommentare
Der Journalist war Chefredakteur der Tageszeitung „Die Welt“, des Politikmagazins „Cicero“ und des „Focus“. Er bezeichnet sich selbst als wertkonservativ.
Wolfram Weimer

Der Journalist war Chefredakteur der Tageszeitung „Die Welt“, des Politikmagazins „Cicero“ und des „Focus“. Er bezeichnet sich selbst als wertkonservativ.

Offenbar haben die Grünen Spaß am masochistischen Experiment. Immer wenn Wahlkämpfe in die Entscheidungsphase kommen, dann schärft die Partei ihre Gouvernantenrolle und fordert ein besonders unpopuläres Verbot. Zur Europawahl machen die Grünen den Alkohol zum Thema. Die Parteivorsitzende Simone Peter fordert ein rigoroses Alkoholverbot. Von Autofahrern bis Radlern sollten alle einer radikalen Nullpromille-Grenze unterworfen werden. Selbst Hustensaft wäre damit hinterm Steuer verboten.

Offenbar stört die Grünen die Kulinarik der Deutschen, denn beim letzten Bundestagswahlkampf wollten sie den Fleischkonsum und das Grillverhalten mit einem „Veggie-Day“ prohibitiv regeln. Seither haben die Grünen den Ruf der Verbotspartei.

Das miserable Wahlergebnis führte in der Partei freilich zu einer Debatte, dass man mit Steuerknuten, Ökoverboten und Speiserichtlinien die Herzen der Deutschen auf Dauer verliert. Also üben sich einige Grüne mittlerweile in liberalen Gesten. Man sei nach dem Debakel der FDP nun sogar der Gralsverwalter des Liberalismus. Klingt gut. Ist aber so weit entfernt von der grünen Realität wie die Kunst vom Kasernenhof. Denn der Vorstoß zum Verbot der Weinschorlen ist nur logische Ausgeburt einer Geisteshaltung, die die Republik am liebsten in den grün-politisch-korrekten Super-Nanny-Staat verwandeln will. Freiheit wirkt unter diesen politischen Kategorien wie eine vom Aussterben bedrohte Tierart.
Ob Mindestlöhne, Mietpreise oder Managergehälter – die Bevormundung der Politik nimmt ohnedies weiträumig zu. Vom Glühbirnenbefehl über die Mülltrennung bis zum Rauchverbot reicht das Repertoire der Tugendrepublik. Die Grünen sind daran beileibe nicht allein schuld – aber ihre politische Grundlogik hat Schule gemacht und die heißt, Freiheiten opfern für den Konformismus des Guten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Der Bevormundungsstaat erreicht das Alltagsleben
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: What's right? - Verbietet doch das Atmen!

25 Kommentare zu "What's right?: Verbietet doch das Atmen!"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Die neuen Faschisten werden nicht sagen 'Ich bin der Faschismus!', sie werden sagen 'Ich bin der Antifaschismus!"

    Ignazio Silone (ital. Sozialist und Schriftsteller

  • Man sei nach dem Debakel der FDP nun sogar der Gralsverwalter des Liberalismus.
    ------------------------------------------------
    Nein, herrlich ist das, was die Grünlichen so alles emittieren mit Sicherheit nicht. Da kann man nur hoffen, dass sie mit diesem unreflektierten Ansinnen mal wieder vom Souverän abgestraft werden - bis sie sich dann selber auf alle Zeiten desavouiert haben, wie damals die Jakobiner in Paris, die ihre wohlverdiente Kopflosigkeit ertragen mussten.

    Gralsverwalter des Liberalismus? Mein Gott, wie lächerlich!

  • verbietet doch die arbeit gleich mit, dann hat das ganze politikerelend ein recht jähes ende. erst dann und erst dann werden diese günstlinge dieses systems erkennen, dass sie von denen leben und wohlversorgt werden, die sie permanent gängeln wollen.

  • ich bin für striktes Alkoholverbot im Bundestag sowie bei allen anderen Veranstaltungen bei denen das deutsche Volk (angeblich) repräsentiert wird.
    0,5 Promille im Blut, sorry, kommst heut net rein.

  • Das Problem ist doch, dass alle immer nur jammern, aber keiner was macht.
    Die Kommentatoren hier stellen sich immerwieder gerne als große Wiederständler dar, nennen sich "Dissident" oder "Retter", machen aber in Wirklichkeit nichts als Kommentare zu schreiben und beim Amt brav die Klappe zu halten. Dagegen haben die linksgrünen Ideologen und NGO´s den Vorteil für ein paar Tausend Euro direkt hunderte oder tausende Demonstranten auf die Straße zu bringen die für oder gegen alles demonstrieren wogegen demonstriert werden soll. Egal ob Demos für eine schnellere Energiewende, gegen Kernenergie, gegen Fracking, gegen Flughäfen oder für Umweltzonen. Solange die Bürger die Klappe halten und nichts gegen die Geldverschwendung des Staates und die Propaganda der grünen Ideologen unternehmen wird sich nichts ändern. Die Verbote werden weitergehen und die Verschwendung auch und die aufgestachelten Massen werden weiter für alles individual und fortschrittsfeindliche Demonstrieren. Naja und die Kommentatoren werden weiter Kommentare schreiben. Bis das auch verboten wird oder die neue grüne Gestapo an der Haustür klingelt.

  • @ BedauerlicherEinzelfall

    Hören Sie von den Grünen eine Prognose wie viele Verkehrsunfälle sich einsparen lassen wenn man die Grenze auf Null absenkt?

    Oder nur ideologisches Gefasel wie "Wenn man dadurch auch nur ein Kind retten könnte..."?

  • @ Zoli

    Man gibt es nicht frei weil man glaubt bessere Präparate mit weniger negativen Nebenwirkungen zu haben.

  • - Zoli - Sie haben wie alle Grünen Sektenanhänger den Inhalt des Kommentares nicht verstanden.. - bzw als Sektenmitglied nicht verstehen wollen - sondern lenken gleich wieder ab auf eine Beliegbigkeit die sie gerne hätten... - aber so ist das in der tolerantesten Partei Deutschland ( solange man Ihrer Meinung ist)..

    Der Kommentar zeigt eindeutig auf - wie versucht wird unsere Freiheiten einzuschränken und die Menschen zu kriminalisieren..
    Eine Partei von der ich heute noch darauf warte - dass Sie endlich ihre Pädophile Vergangenheit offen legt..wie versprochen!
    Und da ist Ihr Cannabis ein nichts dagegen - es sei Ihnen gegönnt...

  • - Zoli - Sie haben wie alle Grünen Sektenanhänger den Inhalt des Kommentares nicht verstanden.. - bzw als Sektenmitglied nicht verstehen wollen - sondern lenken gleich wieder ab auf eine Beliegbigkeit die sie gerne hätten... - aber so ist das in der tolerantesten Partei Deutschland ( solange man Ihrer Meinung ist)..

    Der Kommentar zeigt eindeutig auf - wie versucht wird unsere Freiheiten einzuschränken und die Menschen zu kriminalisieren..
    Eine Partei von der ich heute noch darauf warte - dass Sie endlich ihre Pädophile Vergangenheit offen legt..wie versprochen!
    Und da ist Ihr Cannabis ein nichts dagegen - es sei Ihnen gegönnt...

  • Mit der CO2-freien Welt haben doch die Grünen Ideologen bereits uns Menschen das Atmen verboten und gleichzeitig eine Besteuerung (CO2-Zertifikate) der Atmosphäre geschaffen.
    Die "menschengemachte CO2-Klimaerwärmung" ist doch auf der Angst-und Verbots Ideologie der GRÜNEN Sozialistischen "Gutmenschen" herangewachsen. Und mündet nun in von der Ethik-Merkel diktierten schwarzen Energiewende. Diese Grünsozialistischen Politiker im schwarzen Merkel-Gewandt werden in Zukunft unser ganzes Leben maßregeln. Die Energiewende per asozialen und perfiden EEG ist da nur der Anfang....Nordkorea lässt schon mal Grüßen!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%