Wie Beck seinen Rücktritt erklärt
„Niemand kann mich verbiegen“

Es ist die erste Erklärung von Kurt Beck seit seinem Rücktritt vom SPD-Vorsitz am vergangenen Sonntag. Mit finsterer Miene tritt er vor die Kameras. Er deutet erneut eine Intrige an, spricht von Vertrauensbruch. "Das entspricht nicht einem Gefühl oder Vermutungen, sondern Fakten." Wie Beck seinen Auftritt in Mainz inszenierte.

DÜSSELDORF. Er hat es wohl schon geahnt. Als ihn Journalisten vergangene Woche nach seiner Bewertung des Müntefering-Comebacks fragten, wirkte Kurt Beck fast beleidigt und knirschte lediglich: "Herzlich willkommen."

Jetzt sitzt Beck mit der gleichen finsteren Miene in Mainz - als geschasster SPD-Chef. Zwei Tage hatte er geschwiegen. Hier, auf vertrautem Terrain, will er sich erstmals äußern zu seinem hastigen Rücktritt.

Es sollte ein kurzes Statement werden. Doch Beck schweift aus. Er spricht langsam, fast chronologisch gibt er die Ereignisse des vergangenen Wochenendes wieder: Etliche Telefonate habe er seit Samstagabend geführt. Schon da sei er der Überzeugung gewesen, dass er nicht mehr weitermachen kann. "Im Interesse meiner Partei - und aus Selbstrespekt." Am frühen Sonntagmorgen dann trifft er den endgültigen Beschluss.

Laute Töne soll es nicht gegeben haben am Schwielowsee. "Absolut dummes Zeug", sagt Beck. Genauso wie die "Fehlinformationen" über die Kanzlerkandidatur. Beck beharrt auf seiner These der parteiinternen Intrige. "Dies bezieht sich ausdrücklich nicht auf die erste politische Reihe." Doch der Eindruck "entspricht nicht einem Gefühl oder Vermutungen, sondern Fakten".

Bitterkeit schwingt mit in jedem Satz

Beck sagt, er habe seine Entscheidung für eine Kanzlerkandidatur von Außenminister Frank-Walter Steinmeier schon vor Monaten getroffen. Am Samstagabend habe er festgestellt, dass den Medien "bewusst Fehlinformationen zugespielt" worden seien. "Spinning heißt das wohl", sagt Beck. "Im Pfälzischen würde man das anders nennen, zumindest anders aussprechen."

Seite 1:

„Niemand kann mich verbiegen“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%