Wiederwahl
Hundt bleibt Arbeitgeberpräsident

Dieter Hundt bleibt für zwei weitere Jahre an der Spitze der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die BDA-Mitgliederversammlung in Berlin bestätigte den 71-Jährigen in seinem Amt.
  • 0

HB BERLIN. Dieter Hundt steht für zwei weitere Jahre an der Spitze der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die BDA-Mitgliederversammlung in Berlin bestätigte den 71-Jährigen am Montag in geheimer Wahl als Präsident. Dieses Amt hat er bereits seit 13 Jahren inne. Hundt ist ein scharfer Kritiker von Mindestlöhnen und ein überzeugter Verfechter der Tarifautonomie.

Zwischen 1975 und 2008 war Hundt Geschäftsführender Gesellschafter des Autozulieferers Allgaier in Uhingen (Baden-Württemberg). Seit Januar 2008 ist er Chef des Aufsichtsrats. Der Uhinger Ehrenbürger und leidenschaftliche Fußballfan ist beim Bundesligisten VfB Stuttgart seit 2002 Vorsitzender des Aufsichtsrats. Hundt ist verheiratet hat zwei Kinder und vier Enkelkinder.

Kommentare zu " Wiederwahl: Hundt bleibt Arbeitgeberpräsident"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%