Wilde Steuer-Diskussion„Die ganze Debatte ist irgendwie irre“

Die Opposition schießt gegen die Koalition, die FDP gegen Finanzminister Schäuble - und umgekehrt. Die Debatte zur Steuersenkung ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Stimmen im Überblick.


 

  • 7

    7 Kommentare zu "Wilde Steuer-Diskussion: „Die ganze Debatte ist irgendwie irre“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Es ist völlig richtig, die Steuern für kleine und mittlere Einkommen zu senken, um wenigstens einen minimalen Inflationsausgleich hinzubekommen. Jeder, der das nicht will, ist entweder Millionär oder völlig bescheuert.

    • Die Steuerentlastung der kleinen und mittleren Einkommen ist überfällig! Wenn sich die SPD dagegen wehrt, macht sie deutlich, dass sie nicht die Interessen der "kleinen Leute vertritt!" Haushaltskonsolidierung bitte nicht auf Kosten der kleinen Einkommen, die werden jährlich ohnehin "herunterinflationiert".
      Gegner der Steuerentlastung bitte "teeren und federn!"

    • Eigentlich sollte die Bundeskanzlerin als Kind eines Pastors das Basiswissen für erfolgreiches Wirtschaften haben. Denn schon im Alten Testament steht geschrieben, dass in fetten Jahren gespart werden sollte, damit in den mageren Jahren Geld zum Ausgeben vorhanden ist. Dass die FDP davon keine Ahnung braucht keinen zu wundern. Schliesslich sehen Rösler und Co. so aus, als hätten sie einen Blick in dieses Buch geworfen. Wenn Herr Marquardt fordert, dass der Aufschwung auch bei den kleineren Einkommen ankommen soll, dann sollte er sich überlegen, ob er die höheren Einkommen mehr beteiligen möchte, wenn die Kasse wieder mal leer sind. Eines brauchen wir nicht, dass Deutschland in die Schuldenfalle läuft, nur damit ein paar gelbe Abgeordnete im nächsten Bundestag sitzen. Als Wirtschaftspartei hat die FDP schon lange an Glaubwürdigkeit verloren.

    • Hat diese Regierung vielleicht kollektiv ein Burn-Out-Syndrom?

      Vernünftige Vorschläge vermisse ich schon seit 18 Monaten.

      Die Steuersenkungsmantra der FDP ähnelt eher einer "Hare-Krischna-Sekte" als einer soliden bürgerlichen Wirtschaftspoltik.

      Wenn man noch näher analytisch die Entscheidung zur Hotelsteuersenkung sich in das Gedächtnis zurückruft, könnte man als Experte den Eindruck gewinnen Politiker von FDP und CSU (die größten Schreihalse in dieser Frage) waren bestochen (was ich nie behaupten würde).

      Sämtliche wirtschafts- und sozialpolitischen Entscheidungen dieser Regierung erschließen sich einem gesunden deutschen Gehirn nicht wirklich - aber dass müssen sie ja auch nicht, da sie aus den Köpfen von Politikern entstammen!

    • Steinmeier kommt wie Schröder aus der Putin-Konnektion. Die setzen sich immer ein für Russland, Türkei und China.

      Übrigens China, die kaufen demnächst ganz Europa auf mit ihren Milliarden EURO und dann haben wir Sozialismus pur.

      Vielleicht will Merkel schon den Boden dafür bereiten, damit wir umgewöhnt werden ???

    • Steinmeier soll sich mal geschlossen halten. Er ist doch noch immer ein Anhänger des kapitalistischen Schröders. Was wurde denn da gemacht? Unten nehmen und oben geben. Und dieser Dummschwätzer Özdemir, der sich offensichtlich schon als Kanzler warm läuft, hat auch vergessen, dass er an der Volksverarmung munter mitgewirkt hat
      Die sind alle irre.
      Und die FDP rettet die Merkel nicht, es wird ihre Steuersenkung sein, dafür hat sie schon kräftig gesorgt, denn sie hat dieses Thema längst an sich gerissen, die FDP kommt doch gar nicht mehr vor Und die Wirtschaft redet ja schon von Merkels Steuersenkung.
      Na dann liebe FDP immer noch nicht kapiert, dass Ihr kräftig zerlegt werdet von Merkel, bis von Euch nichts mehr übrig ist. Das war ja auch das Ziel
      Und die dumme SPD merkt auch immer noch nicht, was Sache ist.
      Die nächste Koalition heißt Schwarz-Grün, da kann Steinmeier noch so dumm daher reden udn Steinbrück sich als Kanzlr ins Gespräch brignen, dieser arrogante Typ. Der hat doch Null Chance

    • Herr Steinmeier, warum ist es irre, wenn der deutsche Steuerzahler endlich mal entlastet werden soll ?

      Warum haben Sie sich nicht aufgeregt, als es darum ging 100te Milliarden nach Griechenland zu schaufeln ?

      Aber wenn es den Deutschen mal gut gehen soll ist es "irre" wie ?

      Und "keine Geschenke an Steuerzahler auf Pump", sagt Gabriel. Heisst das es gibt keine Steuersenkung bis die Staatsverschuldung in Deutschland getilgt ist ?

      30-100 Jahre sollen wir warten ?? LINKE POLEMIK.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%