Wirtschaftspolitik
Ifo-Präsident Sinn wirft Merkel Versagen vor

Heftige Kritik trotz boomender Konjunktur: Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrer Regierung Versagen in der Wirtschaftspolitik vorgeworfen. Besonders scharf kritisierte er Vizekanzler Franz Müntefering (SPD).

HB BERLIN. In einem Interview sagte er, die Regierung nutze den kräftigen Aufschwung nicht für dringend nötige Reformen. Stattdessen gebe es eine „Wirtschaftspolitik auf Sparflamme“. Merkels Programm sei fantastisch gewesen, betonte er in der Tageszeitung Die Welt. „Aber was ist daraus geworden!“ Scharf kritisierte Sinn auch Vizekanzler und Bundesarbeitsminister Franz Müntefering. Dessen Pläne für Mindestlöhne würden viele Menschen dauerhaft aus dem Arbeitsmarkt drängen, sagte er dem Blatt.

Zudem machte er einen seiner Ansicht nach falsch konstruierten Sozialstaat dafür verantwortlich, dass es in Deutschland eine Unterschicht gebe. Wer das Wegbleiben statt das Mitmachen belohne, habe die Kinder dieser Menschen auf dem Gewissen.

Auch Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt beklagte einen schleppenden Reformeifer in der Koalition. Sie dürfe wegen der günstigen Wirtschaftsentwicklung jetzt nicht „die Hände in den Schoß legen“, sagte er den „Stuttgarter Nachrichten“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%