Wirtschaftsweiser Franz: "Entspannung auf dem Arbeitsmarkt ab Jahresende"

Deutschland
Wirtschaftsweiser Franz: "Entspannung auf dem Arbeitsmarkt ab Jahresende"

"Was die Bundesregierung beschlossen hat, wird auf Dauer zu mehr führen als nur zu einer Statistikbereinigung". kommentiert der Wirtschaftsweise und Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, Wolfgang Franz, die Lage am Arbeitsmarkt im Handelsblatt-Gespräch.

Herr Professor Franz, wie lange werden wir noch mit immer neuen Hiobsbotschaften vom Arbeitsmarkt leben müssen?

Leider noch eine ganze Weile. Die Erfahrung zeigt, dass wir ein Wirtschaftswachstum von 1,5 bis 2 % brauchen, damit sich der Arbeitsmarkt zu entspannen beginnt. Davon sind wir noch weit entfernt. Wenn alles gut läuft, erreichen wir zum Jahresende ein Plus von knapp 2 % und kommen im Jahresdurchschnitt auf 1,6 %. Dann würden wir erst am Jahresende eine erste Besserung auf dem Arbeitsmarkt sehen – eine leichte Zunahme der Beschäftigung und sinkende Arbeitslosenzahlen

.

Warum reagiert der Arbeitsmarkt so träge?

Bevor Unternehmen neue Leute einstellen, warten sie ab, ob sich der Aufschwung als dauerhaft erweist. Die Firmen versuchen zunächst, mit ihrer bestehenden Belegschaft zurechtzukommen. Daher werden wir einen Anstieg der Überstunden erleben. Hinzu kommt, dass die Unternehmen im Abschwung Arbeitskräfte gehortet haben. Sie haben vor allem hochqualifizierte Beschäftigte in der Hoffnung auf bessere Zeiten gehalten. Als erstes werden sie diese Leute wieder besser auslasten.

Wirken sie nur auf dem Papier?

Die Arbeitsmarkt-Reformen führen bislang vor allem zu einer Statistik-Bereiniung. Was die Bundesregierung beschlossen hat, wird auf Dauer zu mehr führen als nur zu einer Statistikbereinigung. Es handelt sich zum Teil um mutige Reformschritte, die dazu führen werden, dass der Arbeitsmarkt schneller in Gang kommen wird als in früheren Aufschwüngen. Der Gesetzgeber muss nun

Seite 1:

Wirtschaftsweiser Franz: "Entspannung auf dem Arbeitsmarkt ab Jahresende"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%