Wochenlanger Klinikaufenthalt: Kranker Schäuble verpasst wichtige IWF-Tagung

Wochenlanger Klinikaufenthalt
Kranker Schäuble verpasst wichtige IWF-Tagung

Bereits im Frühjahr war Wolfgang Schäuble mehrere Wochen lang im Krankenhaus behandelt worden. Nun holen ihn seine gesundheitlichen Probleme von damals wieder ein. Nach Angaben seines Sprechers muss der Bundesfinanzminister erneut wegen Entzündungen im Krankenhaus behandelt werden.
  • 7

dri/HB BERLIN. Sein Auftritt weckte Sorgen. Blass, sehr grau und mit eingefallenen Wangen saß Wolfgang Schäuble am Dienstag zwischen seinen Kabinettskollegen bei der Vorstellung des schwarz-gelben Energiekonzeptes. Der Finanzminister ergriff auf der Pressekonferenz kaum das Wort. Nur wenig später wurde bekannt: Schäuble muss erneut in die Klinik - wahrscheinlich für vier Wochen. Die Nachricht überraschte auch enge Weggefährten. Schließlich stritt der CDU-Kassenwart noch am Vortag in Brüssel mit seinen europäischen Amtskollegen über schärfere Sanktionen gegen notorische Defizitsünder. In Koalitions- und Parteikreisen hatte daher niemand damit gerechnet, dass der 68-Jährige schon wieder stationär behandelt werden muss.

Schäuble nahm am Nachmittag extra die Mühe auf sich, um in der Unionsfraktion seine Lage zu schildern. Nach Rücksprache mit seinen Ärzten wolle er sich nun in die „Horizontale“ begeben. Er bat die Abgeordneten von CDU und CSU, ihn dabei wohlwollend zu begleiten. Darauf erhielt Schäuble lang anhaltenden Beifall. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte in der Sitzung: „Wenn Du in der Horizontalen bist, kannst Du ja auch telefonieren.“ Sie mahnte aber die Abgeordneten, den Minister zu schonen. Man könne auch sie anrufen, weil sie in ständigem Kontakt mit dem Finanzminister sei.

Erst Mitte Mai hatte der querschnittsgelähmte Politiker nach längerem Klinkaufenthalt seine Amtsgeschäfte wieder aufgenommen. Das Problem ist dasselbe: Entzündungen und eine nicht heilende Wunde, nachdem routinemäßig ein neues Implantat für die Verdauung eingesetzt worden war. Wie schon bei den ersten unfreiwilligen Auszeiten fällt auch Schäubles neue Zwangspause in eine Zeit wichtiger Entscheidungen.

Wegen des neuen Klinikaufenthalts wird Schäuble nach Angaben seines Ministeriums Anfang Oktober nicht an der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und den Ministertreffen am Rande teilnehmen. Vertreten wird ihn voraussichtlich sein Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen. Offen ist, ob Schäuble zum Treffen der G20-Finanzminister vom 21. bis 23. Oktober in Südkorea wieder fit ist. Dort soll dann der Weltwirtschaftsgipfel der Staats- und Regierungschefs vorbereitet werden, an der zwei Wochen später neben Merkel auch Schäuble teilnehmen soll.

Seite 1:

Kranker Schäuble verpasst wichtige IWF-Tagung

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Wochenlanger Klinikaufenthalt: Kranker Schäuble verpasst wichtige IWF-Tagung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es gibt noch was anderes was bei nichtheilenden Wunden hilft, nach Original Maria Treben hergestellte Ringelblumensalbe mit Schweineschmalz. Früher gab es die zu kaufen, heute nicht mehr. ich vermute es liegt daran, dass das Schweineschmalz von heute zu belastet ist. Also mit original freilaufenden bio Schweinen sollte es möglich sein, die Salbe mit Calendula für solche Wunden wieder herzustellen. Diese Salbe bringt sogar besserung bei alte Narben.

  • tja. der schäuble ist halt nicht wie unser sitzfleischerprobter einheitskanzler, dem wir den ganzen bockmist, der zur zeit läuft, zu verdanken haben. die merkel als ziehtochter und flügge gewordnene glucke hat dieses sitzfleisch übernommen und hat nun den schwarzen peter. ich hoffe, die kriegen ALLE ihr Fett weg. Hoffentlich. Aufruf zur öffentlichen Unruhe. Ab 3.10. gehts los. Ab auf die Straße. Macht denen endlich die Hölle heiß.

  • Als Christ kann ich nur sagen: Gott bestraft die Schuldenmacher, Menschenfeinde und islamisten manchmal sofort. Warum hilft Allah hier nicht oder stimmen die Terrormeldungen etwa von den islamisten?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%