Wohnhaus in Münster und Feriendomizio sind Hauptvermögenswerte
Gläubigerversammlung will Möllemanns Vermögen veräußern

Das Privatvermögen des früheren FDP-Politikers Jürgen Möllemann soll zur Begleichung eines Teils seiner Schulden veräußert werden.

HB MÜNSTER. Das hat nach Angaben eines Gerichtssprechers am Montag die Gläubigerversammlung in Münster entschieden. Über das Vermögen Möllemanns war im Dezember 2004 ein Insolvenzverfahren eröffnet worden, nachdem im Nachlass deutlich höhere Schulden als Vermögenswerte festgestellt worden waren. Hauptgläubiger ist das Finanzamt.

Das Wohnhaus der Familie Möllemann in Münster sowie ein Feriendomizil auf Gran Canaria gelten als Hauptvermögenswerte. Nach einem früheren „Focus“-Bericht soll sich das Gesamtvermögen auf knapp zwei Millionen Euro belaufen. Dem stünden Forderungen allein der Finanzbehörden in Höhe von 4,5 Millionen Euro gegenüber. Möllemann, früher unter anderem Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler, war im Frühjahr 2003 bei einem Fallschirmsprung ums Leben gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%